Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 8. April 2018, 18:26

Cyanos?

Hallo Freunde,

Habe seit einiger Zeit jeden Tag bei Licht sehr stark wachsende Cyanos?!
Kann mir wer sagen was das ist und wie ich es wegbekomme?

Gruß
Michael

http://www.directupload.net/file/d/5051/vpggy9l8_jpg.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michi83bk« (8. April 2018, 18:32)


2

Sonntag, 8. April 2018, 19:54

Bist du sicher, dass das Cyanos sind? Sieht nach Dinos aus finde ich.

Lg
Simon

3

Sonntag, 8. April 2018, 20:16

Hallo Simon,

bin mir keineswegs sicher...
Becken steht seit 10 Wochen und wurde mit Osmosewasser gefüllt.
Po4: weniger als 0,1
Magnesium: 1350
Calcium: 420
Kh: 8
Dichte: 1,023
Temperatur: 25 Grad
Nitrat und Nitrit auch im grünen Bereich.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michi83bk« (8. April 2018, 20:33)


4

Sonntag, 8. April 2018, 23:27

Hallo,

Ich hab leider auch keine Lösung, habe gerade das selbe Problem mit ähnlichen Werten wie du und meine Beläge sehen auch so aus.

Die gängigsten Tipps sind: regelmäßiges Absaugen, Bakterienzufuhr, Stömung ändern, Sand tauschen, ls zugeben, Beleuchtung verkürzen, harzfilter der Osmose zuschalten, kurzzeitig ph erhöhen,... Der Liste kann sicher noch einiges hinzugefügt werden

Was am besten hilft weiß ich nicht, hab das Problem ja auch immer noch.

Chemische Keule gibt es natürlich auch noch, gibt ja eine Vielzahl an Produkten

Lg

Simon

5

Montag, 9. April 2018, 10:49

Hi,

das sind garantiert keine Cyanos, sondern wenn man das Gestein ansieht, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Dinoflagellaten (Goldalgen).

Machen kannst Du hier nicht viel außer das Lebendgestein, den Bodengrund und die Korallen davon befreien, wenn die Beläge zu viel werden. Das geht gut mit einer alten Zahnbürste. Eine starke förderpumpe Pumpe mit hohen Scherkräften geht auch um die Beläge wegzublasen. In beiden Fällen sollten die losen Teppiche durch einen Schnellfilter entfernt werden.

Wenn Du keine empfindlichen niederen Tiere wie Seesterne, Seeigel oder Garnelen im Becken pflegst, könntest Du auch ein Mittel wie das Fauna Marin Dino X oder von Aqua Connect das Dino Remove verwenden. Beide Mittel funktionieren ganz gut, stören aber eindeutig die Beckenbiologie. Ich hatte bereits beide Mittel als letzten Ausweg verwendet und die Ergebnisse sind zweischneidig. Die Dinos verschwinden wirklich, aber die Beckenbiologie ist nachhaltig für viele Wochen gestört! Das äußerte sich bei mir in einem deutlich geringeren Korallenwachstum, die Tiere standen schlechter und es entstanden auch Cyano-Ecken. Verluste gab es allerdings keine. Wichtig ist auch, dass sich überlebende Dinos scheinbar an die Mittel anpassen können, denn sollten einzelne Algen überbleiben und wieder auftauchen, dann wirken beide Mittel deutlich schlechter. Daher, wenn schon so ein Mittel verwendet wird, dann auch viele Tage länger, wenn keine Algen mehr sichtbar sind, sonst kommen sie wieder.

Trotzdem würde ich die Mittel wirklich nur als letzten Ausweg ansehen.



LG

Andreas

6

Donnerstag, 12. April 2018, 19:49

Danke für eure Antworten!

Es war das Licht...
Habe jetzt eine Aqua Medic Spectrus 60 drüber und 1 Tag später war die Plage verschwunden.
Wahrscheinlich war das alte zu blaulastig...oder wie auch immer :)

Gruß
Michael

Ähnliche Themen

Thema bewerten