Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 14. April 2018, 18:19

Erfahrungen mit Aquaforest Reef Salt

Hallo an Alle,

will mal fragen, wie denn so eure Erfahrungen mit dem o.g. Salz sind?

Ich mache gerade einen Wasserwechsel damit und bin schwer enttäuscht. Das Salz löst sich eher langsam auf im Vergleich zu den Salzen, die ich sonst schon verwendet habe. Außerdem schweben ganz viele Teilchen im Wasser herum (Ausfällungen? Dreck?) und die Ergiebigkeit ist auch nicht gerade toll.
Ich muss dazu anmerken, dass ich dieses Salz vor ca. 1 1/2 Jahren schon einmal verwendet habe, mit den gleichen Erfahrungen. Ich habe es damals auf eine schlechte Charge geschoben, kann ja mal passieren, ich habe es auch nicht reklamiert.
Normalerweise verwende ich das Aqua Medic und die Hausmarke von Rifftoys, mit den beiden bin ich sehr zufrieden. Da ich mich aber zur Zeit ziemlich mit Cyanos herumärgere, wollte ich einmal Wasserwechsel mit einem anderen Salz machen. Da habe ich wohl ganz schön danebengegriffen.
Bin ich ein Einzelfall oder gibt es ähnliche Erfahrungen?

Salzige Grüße
Christian

2

Sonntag, 15. April 2018, 10:38

Hallo Christian!

Leider kann ich Dir keine Antwort geben, da ich dieses Salz noch nie verwendet habe.
-> Hier gibt's eine Diskussion darüber.

Liebe Grüße

Harold
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

3

Sonntag, 15. April 2018, 11:04

Hallo Harold,

Danke für den Link. Interessant, dass in diesem Beitrag und auch in einigen anderen Internetforen keine der von mir festgestellten negativen Eigenschaften wie schlechte Auflösung und Verschmutzung nicht bestätigt werden.
Komisch ist nur, dass ich das Salz jetzt zweimal verwendet habe und beide Male die selben Erfahrungen machen musste.
Welches Salz verwendest du denn so?

Liebe Grüße
Christian

4

Sonntag, 15. April 2018, 12:37

Hallo Christian, ich benütze es seit 2 Wasserwechseln und hatte keine Probleme.


Grüsse Roland

5

Sonntag, 15. April 2018, 15:18

Zitat

Welches Salz verwendest du denn so?

Ich verwende hauptsächlich TROPIC MARIN sowie die Eigenmarke des niederösterreichischen Händlers, dessen Namen man hier nach seinem Ausscheiden als Förderer nicht mehr schreiben darf.
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

6

Sonntag, 15. April 2018, 15:30

@Roland:
Danke für deine Rückmeldung. Interessant, ... Bin ich wohl der Einzige, bei dem es Probleme mit dem Salz gibt.

@Harold:
Danke für die Info. Ich weiß, wen du meinst.

Liebe Grüße
Christian

7

Sonntag, 15. April 2018, 16:26

Hallo Christian

Ich verwende 3 Salze gleichzeitig. Riff Toys Hausmarke, Red Sea Coral Pro Salt, und jetzt habe ich mal Aquaforest Reef Salt als drittes in Verwendung. Früher hatte ich Tropic Marin als drittes Salz.
Zum teil kann ich deine Beobachtungen bestätigen.

Salz brauche ich jetzt mehr als früher um die gleiche Salinität zu erreichen.
Früher je Salz 1x voller Messbecher und einmal bis zur 250 ml Markierung voll.
Jetzt je Salz 2x voller Becher und noch 1 halber dazu.

Was die Verschmutzung(Ausfällung) betrifft hab ich immer wieder kleine weiße Kügelchen drin. War früher nicht so.

Was die Auflösung betrifft kann ich nichts sagen weil ich sowieso 2 Stunden warte bevor ich das Wasser verwende und bis dahin ist alles aufgelöst.
LG
Herbert

8

Montag, 16. April 2018, 18:05

Hallo Herbert,

Ja, diese weißen „Kügelchen“ habe ich auch und sonst noch einige schwimmenden Teilchen. Wenn ich das Salzwasser ansetze, ist auch 20—30 Minuten später das Wasser noch immer nicht gänzlich klar, obwohl ich immer mit einer Pumpe für Bewegung sorge.

Hat noch jemand Erfahrungen mit diesem Salz?

Um Missverständnissen vorzubeugen, ich möchte dieses Salz nicht schlechtreden. Ich möchte nur herausfinden, ob ich zufällig schlechte Chargen bekommen habe, was ich allerdings nach zweimaliger Verwendung nicht so ganz glauben kann. Schade eigentlich, weil es ja vom Preis her ein attraktives Angebot darstellt. Aber vielleicht muss man dann die qualitative Latte etwas tiefer anlegen.

Liebe Grüße
Christian

Ähnliche Themen

Thema bewerten