Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 11. Mai 2018, 10:50

So schnell kann es gehen!

Moin Ihr Lieben!

Gestern wurde ich im Hafen von Norddeich Zeuge merkwürdiger Vorgänge! Zwei Busse schienen sich ineinader verkeilt zu haben(sollte eine Sichtschutz gegen Gaffer sein), die Feuerwehr war da, die Polizei und sogar Rettungsboote fuhren im Becken des Osthafens rum, wo ich bei schlechtem Wetter auf meine Krabbenfischer wartete. Dann fiel mir ein schwarzer Leichenwagen auf, in den dann diskret ein Zinksarg geschoben wurde...

Als ich dann später die Fischer traf, kamen andere Leute dazu und meinten, dass es zwei Tote gegeben habe... (Es war aber nur einer, wie sich später herausstellte!).

Nun ja, am Himmelfahrtstag in den Himmel... Das hat bisher in meinem Bekanntenkreis nur ein altes Omchen aus der Kirche geschafft, die schon über 90 Jahre alt war...

Warum der Mann ins Hafenbecken fuhr? Ich weiß es nicht. Aber bei Flut (bzw. auflaufendem Wasser) keine gute Ideee, da das Hafenbecken mehrere Meter tief ist.

In letzter Zeit haben sich hier ja so einige über den Glauben anderer sehr echauffiert. Ob sie das wohl auch noch täten, wenn ihnen selbst sowas passierte und das eigenen Ende unmittelbar und ohne Vorwarnung plötzlich kommt?
Denn der letzten Wirklichkeit müssen wir uns eines Tages alle stellen, ob uns das nun gefällt oder nicht...

Siehe auch:Norddeich-Unfall

Mit sehr nachdenklichen Grüßen

:angel: :angel: :angel:

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 00:24

Hallo Sven,
wenn Du es noch nicht gemerkt hast, es wird an jedem Tag im Jahr gestorben, eben auch Himmelfahrt.
Ich habe mich nicht über Deinen Glauben echauffiert, sondern über Deine Penetranz uns das unbedingt näher bringen zu wollen. Du solltest Dir ein weißes Betttuch umhängen und als Wanderprediger durch die Lande ziehen, Zeit scheinst Du ja zu haben.
Helmut

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 07:08

Helmut,
ist es nicht gleichermaßen penetrant von dir, uns ständig Svens Penetranz aufzeigen zu wollen?
Thomas

4

Dienstag, 15. Mai 2018, 15:16

Thomas[/quote]
Helmut,
ist es nicht gleichermaßen penetrant von dir, uns ständig Svens Penetranz aufzeigen zu wollen?

ich sags ja, die Verteilung der 5% ist dem Schöpfer wirklich gelungen :D
Lg Marco
--------------------------------------------------------------------------------------

720 Liter - Start 02/2018
Beckengröße 200x60x60; Nyos Abschäumer; De Barry UV;
Jebao RW15 + Aqua Medic 15.0 + Tunze 6040 mit SC und Autobaterie für Stromausfall;
Jebao Rückförderung mit Technickbecken im Keller;
Beleuchtung: 2x AI Hydra 26HD + 1x AI Hydra 52HD :]

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 20:10

...ein weiser alter Pastor (deutschstämmig) aus den USA sagte einmal Folgendes:

"Es ist nicht die Frage, ob wir leiden werden, sondern nur: Wann?"

Mich hatte am Himmelfahrtstag lediglich eine persönliche Beobachtung inspiriert, diesen Thread zu erstellen.

Ich war wirklich nur rein zufällig im Hafen, weil ich auf meine Kutter wartete. Keineswegs bin ich ein Gaffer; auch habe ich mich vom Unfallort ferngehalten, um nicht die Rettungskräfte zu behindern.

Ist halt nur so ein Gedankenanstoß. Er sollte nur dazu dienen, innezuhalten und mal zu schauen, wo man selber ist.
Mache ich auch ab und zu.

Irgendwann, vielleicht schon morgen oder erst in zehn Jahren, werden wir alle wie dieser unglückliche Autofahrer der letzten Realität ins Auge sehen müssen.

Was bitte ist daran penetrant oder gar witzig?

:gaga: :gaga: :gaga:

6

Dienstag, 15. Mai 2018, 23:30

Hallo Thomas,
hast Du Dich hier nur angemeldet um als Jünger für Hans-Werner und Sven aufzutreten?

Sven,
macht nix! Du merkst eh nix mehr.

Helmut

7

Mittwoch, 16. Mai 2018, 07:41

Guten Morgen,

und bei Antworten wie von Helmut hier wundert es noch jemanden warum sonst keiner mehr schreibt?

Schon mal was von "Leben und Leben lassen" gehört? Man muss sich nicht wegen allem künstlich Aufregen. Sven hat hier nur seine Gedanken kurz festgehalten... ich finde das in Ordnung.
Wenn das jemandem nicht gefällt das möge er darüber lesen und weiter blättern...

mfg

8

Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:58

...meine Nachbarin ist Buddhistin...

...was hätte sie wohl geschrieben, wenn sie das Gleiche beobachtet hätte?

Übrigens war der "Jünger" Thomas ein Zweifler, der erst seine Hände in die Wunden des Auferstandenen legen musste, um glauben zu können.
Zweifeln kann sehr wertvoll und wichtig sein. Ein Thema, über das ich sogar mal ein Buch hatte.

LG
Sven!

PS: Predigten halte ich in der heutigen Zeit für vergebliche Liebesmüh. Sowas erreicht nur eine sehr kleine Minderheit. Aber das wäre ein eigenes Thema, welches ich hier gar nicht anreißen wollte.
2.PS: Speziell Leuten wie dem guten H. sei eines gesagt: Christus hat uns geliebt, als wir noch seine Feinde waren...(War ich auch mal!). Klar kann man Liebe ablehnen. Aber ist das klug?

9

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:20

Ist ja gut, lieber Sven!

Ich bitte Dich aber, jetzt mal mit den religiösen und spirituellen Äußerungen aufzuhören.
Hilf bitte mit, dieses Forum wieder zu dem zu machen, was es mal war - nämlich das österreichische Meerwasserforum.

Mal über den Tellerrand zu blicken, ist schon wichtig. Aber wir sind hier kein psychologisches, religiöses oder weltanschauliches Forum.

Liebe Grüße

Harold
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

10

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13:22

Moin Harold!

Nun, ich habe soeben mal wieder ein paar aquaristische Postings gesetzt. Weitere werden sicherlich noch folgen! :]
Weltanschauungen sind ja gar nicht so schlecht und sie tauchen automatisch überall auf. Das lässt sich wohl kaum verhindern und ist was ganz Normales.
Das gehört zum Leben dazu, egal was einer denkt oder meint oder glaubt... ;)

Einigen wir uns doch einfach darauf, dass früher oder später sich diese und andere existentielle Fragen für jeden von uns ganz von selbst beantworten werden.

LG, Sven!

11

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:14

Darauf einige ich mich gerne mit Dir, Sven!
Und auch der Meinung, dass auch weltanschauliche Themen immer wieder ihren Platz haben sollen, ja müssen, schließe ich mich gern an.

Liebe Grüße

Harold
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

Thema bewerten