Sie sind nicht angemeldet.

221

Samstag, 26. Mai 2018, 09:51

Hallo zusammen
Wieder mal paar Bilder. Schade dass ich die Farben nie auf den Computer rüber bringe, auf der Kamera sind sie immer der Hammer und kaum am Laptop nimmer so.
Alles wächst super ich betreibe das Becken weiterhin ohne jeglichen Aufwand. Es läuft einfach vor sich hin. Komischerweise hab ich trotz gutem Wachstum sehr wenig Verbrauch so dass ich den Kalkreaktor fast nicht einstellen kann. Eventuell steige ich auf ein anderes System um mal schaun.
Lg Kilian
»gappi10« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_6915.jpg (87,58 kB - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Juni 2018, 09:01)
  • IMG_6917.jpg (75,31 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Mai 2018, 13:20)
  • IMG_6930.jpg (62,73 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Mai 2018, 13:20)
  • IMG_6934.jpg (71,83 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Mai 2018, 13:20)
  • IMG_6941.jpg (83,18 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Mai 2018, 13:20)

222

Samstag, 26. Mai 2018, 09:52

..
»gappi10« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_6942.jpg (102,35 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Mai 2018, 13:20)
  • IMG_6944.jpg (76,78 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Mai 2018, 13:20)

223

Samstag, 26. Mai 2018, 10:05

Ein schönes Aquarium, Kilian! Gefällt mir gut.

Lieben Gruß

Harold
49 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

224

Samstag, 26. Mai 2018, 17:30

Hallo zusammen
Wieder mal paar Bilder. Schade dass ich die Farben nie auf den Computer rüber bringe, auf der Kamera sind sie immer der Hammer und kaum am Laptop nimmer so....
Lg Kilian


Ein seltsamer Spagat. Jeder Monitor, oder Bildschirm hat eine andere Farbdarstellung - ein Röhrenmonitor einst gegen ein LCD-Display mit der Hintergrundausleuchtung gegen einen Elektronenstrahl durch die Lochmaske war so das Krasseste was ich gesehen habe.

Eine Diziplin ist die Gestaltung von Drucksorten am Bildschirm und dem Ergebnis dann ohne Halbtöne gerastert am Papier nach jeweiliger Eigenfarbe und Saugfähigkeit - ich könnte ein Lied davon singen! Abhilfe schafft ein kalibrierter Monitor mit Blendrahmen in der Druckerei - da sieht man dann das Ergebnis in den tasächlichen Farben.

Für Sie einfach - Photoshop ist der Freund - sofern man weiß, welche Bildschirmeinstellungen/Farbschemata und Weißabgleiche der jeweilige Betrachter auf seinem Bildschirm hat... :rolleyes: =)

Gruß

Herbert
Frei nach Cicero: „Dum spiro spero“… ;-)

Thema bewerten