Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Riffaquaristik Austria. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 13:02

gesucht im Raum Wien: Bryopsis

Hallo Community,

diese Suchanzeige ist kein Scherz!

Weil es erst kürzlich wieder einen Thread gegeben hat über Bryopsis als Plage, war ich guter Hoffnung, dass sich da zumindest für einige Zeit eine Quelle erschließt. Meine Elysias saugen an keinem anderen Grünzeug. Im Seaslugforum ist anhand von Mageninhaltsuntersuchungen u.a. Halimeda sp. als Alternativnahrung angeführt, das hat sich aber - zumindest bei meinen drei - nicht als zutreffend erwiesen.

Vielleicht finden sich auf diesem Weg ein paar Handvoll Bryopsis. Ich würd sie abholen und ggf. auch selber pflücken.

Danke vorweg & liebe Grüße
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

2

Donnerstag, 1. September 2016, 23:15

Ich schieb's mal hoch ...

Mittlererweile sind es 7 Gemüseschnecken, die nahezu ausschließlich an Bryopsis interessiert sind. Die Kinder wachsen rasch, und dem entsprechend auch ihr Appetit.

Die Algenzucht läuft dank Michaelas Vitamin C-Tipp ganz leidlich, aber für Nachschub bin ich dennoch dankbar.

Liebe Grüße
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

3

Dienstag, 6. September 2016, 19:17

Hai Linda,

ich könnte Dir sowas aus unserem Hafen schicken; habe evtl. sogar noch ein paar Büschel davon zuhause!
Entgegen allen Vorurteilen muss ich sagen, dass Bryopsis eigentlich sehr schöne feingefiederte Pflanzenbüsche sind!

LG, Sven! =)

4

Dienstag, 6. September 2016, 20:44

Hallo Sven,

das ist ein supertolles Angebot, das ich gerne annehme! :)

Mittlererweile haben die Babies des zweiten Geleges meiner Elysias ihr Larvenstadium beendet, und es sind ziemlich viele. Da kommt meine bislang noch bescheidene Algenzucht nicht mit, und ergiebige Quellen sind seltsamerweise rar in Wien (wo sind all die von Bryopsis geplagten Riffaquarianer? :rolleyes: ).

Wegen der Abwicklung darf ich mit dir per Mail Kontakt aufnehmen.

Vielen Dank vorweg & liebe Grüße in den Hohen Norden
Linda

PS:

Zitat von »Sven Gehrmann«

Entgegen allen Vorurteilen muss ich sagen, dass Bryopsis eigentlich sehr schöne feingefiederte Pflanzenbüsche sind!

Stimmt. Es ist alles eine Frage des Blickwinkels :)
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

5

Dienstag, 6. September 2016, 21:34

Moin,

Du kannst mir gerne eine PM schicken. Wo soll ich es hinschicken? Versand mache ich dann nächsten Montag!

LG, Sven!

6

Freitag, 16. September 2016, 14:52

Hallo Community,

Sven war zwar so net und hat Bryopsis für meine Elysias gesammelt, aber der Expressversand mit der Post dauert nun schon 5 Tage! Ich glaub, da wird nimmer viel Leben in dem Packerl sein :(

Eventuell versuchen wir's noch einmal, mit einem anderen Logistikpartner, der die Sendung verlässlich binnen 2 Tagen zustellt. Bis dahin brauch ich aber dringend Essen für meine Gemüseschneckerln, meine Bryopsis-Vorräte sind fast alle aufgebraucht.

So ruf ich meine Bitte hier noch einmal in Erinnerung, vielleicht gibt es jetzt doch noch weitere Quellen in Wien. Das Problem dabei ist halt, dass ich die Algen in sehr großer Menge nicht adäquat versorgen kann. Ein Kilo ist so etwa das Maximum.

Aus diesem Grund hab ich mit Rücksicht auf die am Montag auf den Weg gebrachte Sendung von Sven ein freundliches Angebot von <El Coyote> vorderhand ablehnen müssen, und heute konnte ich ihn nicht erreichen :(

Karl, wenn du das liest, meine Mail von heute Vormittag aber noch nicht gesehen hast: Bitte melde dich!

Liebe Grüße
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

7

Freitag, 16. September 2016, 16:03

Moin Linda,

ja so ein Postversager ist immer sehr ärgerlich... Na ja, notfalls bliebe die GLS für einen zweiten Versuch... Oder Hermes... Falls ich am WE in den Hafen komme, sehe ich mich natürlich nochmal nach weiteren Algenbüscheln um! ;)

Habe aber den Verdacht, dass da überall die gleichen Jaffel arbeiten... :(

LG, Sven!

8

Freitag, 16. September 2016, 18:45

Moin :) Sven,

ja, die ganze Geschichte ist sehr ärgerlich.

Und natürlich hab ich Interesse an einem 2.Versuch mit GLS, zumal die Versandkosten für ein Small-Paket nur unwesentlich höher sind als bei eurer Post mit dem Schneckenexpress-Tarif. Darüber hinaus gibt's da eine Sendungsverfolgung, die diese Bezeichnung in aller Regel auch verdient. Überhaupt kann ich über GLS aus letzter Zeit nichts Negatives berichten, Sendungen aus der Gegend um Köln waren immer pünktlich am übernächsten Tag bei mir.

Bitte wart mit der neuen Sammlung aber bis morgen Abend. Noch hab ich Hoffnung, dass sich eine alternative Quelle in Wien auftut. Die Elysia-Nachzuchten sind mir lieb und teuer, letzteres sollte sich aber in Grenzen halten.

Andererseits bin ich grad am Werken für die winterfeste Tiggerpods-Zucht bei mir zuhause im Keller, da gehen sich vielleicht auch noch ein paar weitere Wanndln aus für Bryopsis. Mit viel Licht, Dünger und Vitaminsirup vermehren sie sich an sich eh nicht schlecht. Und das, was bei den Elysias über die Bestandserhaltung hinausgeht, werd ich, sobald die Schneckenkinder eine vernünftige Größe erreicht haben, abgeben. Damit löst sich mit der Zeit hoffentlich auch die Beschaffungsfrage für das Essen.

Liebe Grüße
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

9

Donnerstag, 22. September 2016, 16:50

Hallo Community,

beim 2.Versuch hat es geklappt mit dem Import aus Nordfriesland. Allerdings reichen die Bryopsis, die unter den Schätzen waren, grad mal für 1 Mahlzeit.

Die 'Bryopsis', die ich mir von einem Forenmitglied holen durfte, waren Caulerpa brachypus und deshalb leider für die Katz (die sie aber auch net mag).

Am Samstag bekomm ich wieder eine Handvoll Bryopsis von einem Bekannten, der mir schon früher geholfen hat.

Aber nach den Erfahrungen der letzten Zeit muss ich mich beizeiten um weitere Quellen kümmern. Deshalb schieb ich das Thema wieder hoch und bitte um Info, wenn jemand aus dem Raum Wien eine Bryopsis-Plage hat. Ich helf gärtnern :)

Liebe Grüße
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

10

Freitag, 23. September 2016, 10:06

Moin!

Kleine Korrektur: Ich bin in Ostfriesland ansässig, das ist erheblich weiter südlich als Nordfriesland! Den Ort Norddeich gibt es allerdings doppelt; nämlich einmal in Nordfriesland und einmal in Ostfriesland.
Du kannst jederzeit Bescheid sagen, dann pflücke ich hier alle verfügbaren Spundwände leer und schicke Dir eine größere Kiste! ;)

LG, Sven! :D :D :D

(Das macht mir echt Spaß, dass es Leute gibt, für die Bryopsis eine Nutzpflanze ist. Es bestätigt meine Theorie, dass es im Grunde kein Unkraut gibt... ...auch wenn meine Mutter das ganz anders sieht! :D :D :D )

11

Freitag, 23. September 2016, 11:11

Hallo Sven,

also essen tun die Gemüseschneckerln deine roten Federbuschen :)

Weil von meinen bisher 2 sporadischen Bryopsis-Quellen in Wien eine schon wieder versiegt ist, das Echo hier im Forum enden wollend und selbst Hinweise auf Bryopsis-Vorkommen in Händlerbecken ausbleiben, denk ich, dass ich dein neuerliches Angebot nicht ausschlagen darf. Die Frage ist halt, ob ich mir das noch leisten kann :) Wie lang brauchst denn für das Abweiden von sagen wir 1 Kilo Bryopsis von den Spundwänden? Einen größeren Karton wird's gar nicht brauchen, wenn sonst nix drin ist außer die Algen.

Die Schätze aus der gestrigen Lieferung sind ja wirklich interessant. Die Seepocken(?) auf den Häuschen der Strandschnecken sind ausgesprochen lebhaft, und der grüne Tang gefällt mir auch. Leider kann ich die Nordsee-Lebewesen nicht adäquat halten und werd sie morgen ins Haus des Meeres bringen.

Die Handvoll, die ich morgen bekomm, nimmt den Druck ein wenig, aber wenn ich gelegentlich eine Sendung aus NordOstfriesland ;) bekomm mit Wildkräutern von den Spundwänden, sag ich danke.

Liebe Grüße auch an deine Mutter (es gibt tatsächlich kein Unkraut =))
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

12

Freitag, 23. September 2016, 13:00

Moin,

alles klar! Werde heute im Hafen ein bißchen mehr Bryopsis sammeln gehen... Dann kann ich am Montag noch ne Kiste verschicken.

LG, Sven! :D :D :D

13

Freitag, 23. September 2016, 22:07

Moin Linda, Du Schneckenmutti :kiff: !
I´m exausted... Bin heute nachmittag im Hafen gewesen. Habe schön was geerntet. Wie zum Hohn wächst an den Kuttern auch noch grüne Bryopsis, ziemlich genau auf Wasserlinie. Leider konnte ich davon nichts ernten; dafür hätte ich nämlich einen Holz- oder Plastikschaber gebraucht. :deppen: Ich will ja den Fischern nicht ihre Bootslackierung ruinieren... :(
Montag kann ich Dir auf jeden Fall rote Bryopsis auf Austern schicken. Übrigens sind die Austern bei Zimmertemperatur haltbar! :]

LG, Sven! :angel:

PS.: So, jetzt weiß jeder in diesem Forum, dass wir wohl bedeppert sein müssen. Der eine züchtet Schnecken gegen schädliche Algen, und der andere besorgt dann die schädlichen Algen aus "freier Natur", damit die Zucht der Schädlingsbekämpfer weitergehen kann, obwohl die ja schon alle Schädlinge vertilgt haben... :aua: :aua: :aua: :deppen: :deppen: :deppen: ;)

14

Samstag, 24. September 2016, 12:26

Hi,

Versuch doch mal ob die Elysias auch an Kugelalgen gehen, hab nämlich einige Berichte gelesen, wo sie angeblich auch an Kugelalgen gegangen sind.
Einen Versuch wäre es wert.....


Mit freundlichen Grüßen

Roland
Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

15

Samstag, 24. September 2016, 19:36

Hi Linda

Sollte das mit den Kugelalgen funktionieren höre ich sofort auf mit Absaugen der Selbigen und bin ab sofort dein Notfutter-Lieferant. :D
LG
Herbert

16

Samstag, 24. September 2016, 21:04

Hallo Roland und Herbert,

danke für eure Beiträge! Ich bin schon froh, dass das außer Sven noch jemand liest :)

Also: Die Kinder scheinen auch an gewöhnlichen Fadenalgen zu saugen, gelegentlich finde ich die Elysias aber auch auf Caulerpa brachypus, Halimeda opuntia und Cladophora herpestica. Ob sie davon wirklich naschen kann ich nicht sagen, denn ein eingesetzter Buschen Bryopsis zieht sie - für Schnecken fast blitzartig - an. Ich denk, sie mögen weiche, fädige Algen, die sie in ihr breites Goscherl bekommen und so bequem den Saft aussaugen können. Es kann ja durchaus sein, dass sie auch an anderen Algen probieren (was die eingangs erwähnten Ergebnisse von Mageninhaltsuntersuchungen bestätigen würde), aber Hauptnahrung ist und bleibt Bryopsis (wobei da die Art keine Rolle zu spielen scheint).

Herbert: Kugelalgen hab ich selber zur Genüge, aber die scheinen für meine Schneckerln absolut uninteressant zu sein. Aber wenn du eine Stelle als Futterlieferant suchst: Sobald ich von Sven die nächste Lieferung hab, kannst gern einen Zuchtansatz Bryopsis haben :)

Liebe Grüße
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

17

Sonntag, 25. September 2016, 09:31

Hallo Linda

Reden wir noch mal darüber wenn du die Lieferung von Sven hast, denn meiner Krabbe ist sicher egal was in ihrem Abteil so wächst und auch die Raubschnecke wird sich nicht daran vergehen. :rolleyes:
LG
Herbert

18

Sonntag, 25. September 2016, 10:37

Moin,

ich glaube nicht, dass solche Nahrungsspezialisten wie diese Schnecken an andere Algen gehen... Das machen sie wahrscheinlich aus der Not heraus, so wie der Löwe, der Gras frisst... Wahrscheinlicher ist es eher, dass sie zwischen den anderen Algen nach Bryopsis sucht.

LG, Sven!

19

Sonntag, 25. September 2016, 11:10

Hi Linda!
Habe zwar keine Bryopsis, aber feine Algen in den Tiggerpods Gefäßen, die wachsen massenhaft und ich schmeiß die immer weg, du müßtest nur die Tiggerpods aussortieren. :D
»geri« hat folgende Datei angehängt:
  • algen.JPG (121,5 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Mai 2018, 15:38)
Jedem Recht getan ist eine Sache, die niemand kann.
Gruß Anita und Geri
Panoramabecken 100x100x60
2x Tunze Stream 6105, ATI Bubble Master 200 , Kalkreaktor (Eigenbau),
Beleuchtung 4 Stück 120W Chinaled und 2x39W T5
www.ifmn.net

20

Sonntag, 25. September 2016, 12:36

Hallo Geri und Herbert!

Herbert, das ist eine gute Nachricht. Auslichten helf ich dir dann natürlich :)

Geri: Danke auch dir für das Angebot. Diese Fadenalgen hab ich ebenfalls in den Tiggerwannen, gemeinsam mit dem Tangsalat (den ich auch irgendwann von dir mit einem Ansatz Cops bekommen haben muss).

Wie Sven mein ich aber, dass etwas Anderes als Bryopsis keine Lösung ist.

Magst auch in den Bryopsis-Lohnzüchterverein einsteigen? Am Platz würd's bei dir ja net scheitern. Bei mir ist das anders. Ich wunder mich ja, wie ich's geschafft hab, drei 14-Liter-Wanndln für die Algen und 4 Wannen mit insgesamt 70 Liter für die Indoor-Cops im Wohnzimmer unterzubringen. Aber gut, 'Wohn'zimmer ist es eh schon lang keins mehr :)

Schönen Sonntag!
Linda
Nie ist zuwenig, was genügt.
Heinz Staudinger, Waldviertler Schuhwerkstatt

Thema bewerten