Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Riffaquaristik Austria. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 12. August 2017, 18:45

Hilfe, SPS wollen auch nach längerer Zeit nicht wachsen/überleben

Hallo Zusammen, :wink1:

ich habe in meinem Aquarium seit längerer Zeit damit zu kämpfen, SPS-Korallen am Leben zu halten bzw. diese erfolgreich zu pflegen. Vielleicht habt ihr den einen oder anderen Tipp für mich. Bevor ich zum Thema komme möchte ich mich und mein Becken kurz vorstellen.

Ich heiße Markus, bin 24 Jahre jung und komme aus Niederösterreich. Im Jänner 2017 hab ich mir einen 60l Cube gekauft und bin in das Hobby "Riffaquarium" eingestiegen. Juni 2017 hab ich mir zusätzlich ein 210l Becken zugelegt.

Nun zu meinem „Problembecken“:
Aquarium: RedSea Max E 260 + Technickbecken Upgrade (ges. ca. 260l netto)
Strömung: 2x Strümungspumpe in Rückwand je 2000l/h + Vortech MP 10 an Seite
Rückförderpumpe: ca. 2000l/h
Abschäumer: Nyos Quantum 120
Beleuchtung: 2 Hydra 26HD (je ca. 20 %Leistung) +4x39W ATI Corla Plus (neu)
Filterung: 2 Filtersocken, Zeolithsäule mit 0,2l Kohle u. 0,6l Zeolith, 9W UVC
Steine+Sand: ca. 30 kg CaribSea Life Rock, RedSea Base Live Sand (4-5 cm)
Salz: RedSea Standard
Korallen: Weichkorallen 30%, LPS 40%, SPS 20%, Sonstiges 10%
Fische/Sonstiges: 2 Doktoren, 1 Zergkaiser, 2 Grundeln, 2 Nemos + Anemone, Grundel + Knallkrebs, 2 Mirakelbarsche, 3 Putzergarnelen, 1 Seeigel, Diverse kleine Schnecken, 6 kleine Einsiedler
Zusätze: RedSea MG, KH, Ca u. No3Po4-X, MicrobLift Special Blend.
Wasserwechsel: alle 1-2 Wochen ca. 10%

Wasserwerte (in Klammer sind angestrebte Werte) gemessen mit RedSea Tests (gegengemessen mit anderen Tests sowie im Shop)
Temp: 26,2 Grad (25,5 Grad)
Salzgehalt: 34,60 (34,80) mit Refraktometer gemessen
KH: 7,8 (8,2)
Ph: 8,2 (8,2)
Ca: 415 (420)
MG: 1250 (1300)
No3: 2,00 (1,00)
Po4: 0,01 (0,01)
Ammonium, No2: N.N.

Die Beckengeschichte und das Problem:
Das Becken wurde ca. 3 Wochen eingefahren und anfangs fast nur mit Korallen bestückt. Damals noch unter reiner LED entwickelte sich alles gut. Nach ca. 2 Monaten Standzeit fing es mit grünen Cyans an und wurde immer schlimmer. Nach ca. 3 Monaten mit verschiedensten Behandlungen war ich die Cyans aber leider auch viele Korallen los. Nach längerer Wartezeit und unzähligen Wasserwechseln wurde dann der Fisch Besatz erhöht. Nach und nach hab ich langsam Korallen (hauptsächliche weiche und LPS) zugesetzt. Diese wuchsen teilweis gut, aber auch schlecht. SPS wollten keine übereben. Seit dem Supergau dosiere ich nur die wichtigsten Dinge (Ca, Mg, KH sowie No3Po4-X und Special Blend). Seither läuft das Becken ca. 9 Monate ohne Zwischenfälle. Vor ca. 4 Monaten habe ich T5 Balken zugerüstet und die LED reduziert.

Ich habe bereits verschiedenste Dinge ausprobiert und bis jetzt schaffe ich es nicht, SPS Korallen zu Pflegen. Teilweise wachsen sie bzw. sind optisch ansprechen (Pocillopora, Montipora), teilweise sterben sie immer ab oder sehen sehr schlecht aus (Acropora, Milleopora, Montipora, Hystrix, Goniopora, Seriatopora). Die Probleme sind bei verschiedenen Tiefen, Strömungsverhältnissen und Beleuchtungsstärken. Manche Korallen sterben schnell, manche langsam, manche von oben (Spitzen) manchen von unten (Fuß), teilweise sind sie bunt, teilweise braun. Schädlinge an Korallen konnte ich noch keine beobachten. Änderungen an Beleuchtung wurden immer langsam sehr gering vorgenommen und sind nun seit ca. 2 Monaten exakt gleich und seit ca. 4 Monaten fast gleich. Korallen Futter dosiere ich pro Tag 2 Löffel Reefpepper, 1 Tropfen Coral Nectar, 1 Tropfen Absolute Aminos sowie gelegentlich Phytoplankton. Natürlich füttere ich auch meine Fische mit Flocken oder Frostfutter (4x täglich, wenig + gewaschen).


Ich hoffe, ich hab meine Probleme bzw. Ist-Stand möglichst gut beschrieben und hoffe, Ihr könnt mir etwas weiter helfen, mein SPS-Problem in den Griff zu bekommen. Sollte es noch Fragen geben, so kann ich diese gerne beantworten.

P.S.: Bitte nicht gleich beißen wenn ich hier etwas falsch mache, ist mein erster Beitrag hier. :D :D

Danke schonmal und beste Grüße
Markus

2

Samstag, 12. August 2017, 19:59

Im Jänner 2017 hab ich mir einen 60l Cube gekauft und bin in das Hobby "Riffaquarium" eingestiegen. Juni 2017 hab ich mir zusätzlich ein 210l Becken zugelegt.
Leider kann ich den Beitrag nicht nochmals korrigieren.
Statt den geschriebenen 2017 meinte ich eigentlich 2016. Da hab ich mich leider verschrieben. ?(

LG
Markus

3

Samstag, 12. August 2017, 22:12

Hi

Ich hoffe, ich habs nicht überlesen, aber wie sieht dein jetziger Korallenbesatz aus ?
Desweiteren wird vermutlich die kurze Einfahrzeit und die Chemie gegen Cyanos für den Supergau verantwortlich sein.

Versuch mal die Wasserwechsel mit dem Red Sea Coral Pro Salz zumachen, ist für Sps besser. Vorsicht aber mit dem KH Wert, immer nachmessen, der wird sinken.

MfG
Michael
reefdreams.at

Ing. Michael Günther Kraxner
Roseggerring 3/2
8054 Seiersberg – Pirka


Mobil +43 (0)664 7969 624

4

Sonntag, 13. August 2017, 07:07

Hallo,

Super Vorstellung.
Hast du vlt paar Fotos vom Becken?

Grüße
Bela

5

Sonntag, 13. August 2017, 13:32

Danke für eure Rückmeldung :]

Der Korallenbesatz sieht momentan wie folgt aus:
30% Weichkorallen (Zooanthus, Lederkoralle)
40% LPS (Euphyllia, Chalice, Acans, Leptoseris, Goniopora, Platygyra, Lobophyllia, Catalaphyllia,...)
20% SPS (Montipora, Acropora, Pocillopora)
10% sonstiges (Gorgonie, Anemonen)

Die heftige Cyanoplage habe ich mir wohl selbst zuzuschreiben. Auf die Idee, dass sich noch Reste von Chemie oder sonstigem im Becken befinden bin ich auch schon gekommen. Ist das jedoch realistisch das nach mittlerweile 8 Monaten immer noch Reste vorahnend sind?
Nach der Letzen Dosierung von etwaiger Chemie gegen die Cyans, habe ich einen ca. 95% Wasserwechsel gemacht und wöchentlich 2x 10%. Nach 3 Wochen bin ich auf 1x wöchentlich 10% Wasserwechsel umgestiegen. Das mache ich jetzt meistens immer noch so. Nach jedem Wasserwechsel merkt man, das die Korallen kurz ein klein weniger besser aussehen.

Das CoralPro Salz hab ich auch zuhause stehen. Ich verwende es aber nicht mehr, da ich es nie geschafft habe, die KH über 9 anzuheben. Das erreiche ich allerdings auch mit dem Standard Salz.

Fotos werde ich demnächst mal hochladen. Dann kann man sich sicher ein besseres Bild vom Becken machen.

LG. Markus

6

Sonntag, 13. August 2017, 14:10

Hi,

was willst Du mit so einen hohen KH erreichen, auch das Pro Salz bei dem Besatz würde ich nicht verwenden.
Mit welchen Salz machst Du derzeit WW?
Wie lange beleuchtest Du das Becken und mit welcher Einstellung?
Wie hältst Du die Werte stabil?
Das ganze nyos Zeug würde ich mal weglassen.

Hast Du mal ein paar Bilder vom Becken?

LG

7

Sonntag, 13. August 2017, 15:16

Hallo Patrick,

die KH will ich gar nicht so hoch halten (8,0-8,3 angestrebt) und deshalb nehme ich auch nicht das CoralPro Salz. Momentan verwende ich deshalb das normal RedSea Salz. Die Werte halte ich mit WW und mit Zugabe der RedSea Reef Foundaition Lösungen (Ca, KH und No3Po4-X für No3 und PO4) stabil. Die Nyos Zusätze werde ich jetzt mal weglassen.

Die Beleuchtung leuchtet momentan wie folgt:
Hydra 26HD jeweils von 9:00 bis 21:20 mit max. Leistung von je 24W und 1,75 Stunden Sonnenauf bzw. -untergang.
Einstellungen der LED: UV 15%, Violet 22%, Royal 30%, Blue 30%, Green 0%, Red 20%, Cool White 30%
Von 10:00 - 19:30 laufen 4x39W ATI ColaPlus ohne Dimmphase mit.
Die Anordnung der Beleuchtung sieht man auf diesem Bild.
index.php?page=Attachment&attachmentID=43213

Anbei dann noch das gesamte Becken sowie die SPS Korallen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=43214index.php?page=Attachment&attachmentID=43212index.php?page=Attachment&attachmentID=43215

LG. Markus

8

Sonntag, 13. August 2017, 16:45

Hi

Also ich verwende nur Coral Pro und mein KH ist immer bei 6,8 . Unter 8 ists am Besten, auch bei Sps.
Die Werteangaben vom Coral Pro stimmen nicht.

Hast du schon über Kohle gefiltert? Restliche Chemie und Nesselgifte von den Euphyllias.
Wenn bei dir jetzt keine Sps wachsen, würd ich trotzdem die Verwendung vom Coral Pro Salz beim Wasserwechsel vorschlagen. Wirst sehen, dass mit der Zeit die Sps anfangen zu wachsen.

MfG Michael
reefdreams.at

Ing. Michael Günther Kraxner
Roseggerring 3/2
8054 Seiersberg – Pirka


Mobil +43 (0)664 7969 624

9

Sonntag, 13. August 2017, 17:34

Hi,

stell deine LED wie folgt ein:
Weiß und Blau 80%
Royalblau 65%
UV (400 nm) 10%
Violett (410 nm) 15%
Grün: 5-10%
Rot: 5-10%

Gesammtbeleuchtung nicht mehr als 12 STD.

10

Montag, 14. August 2017, 09:25

Über Kohle filtere ich schon seid ich das Becken habe, und ist im Dauereinsatz.
Vl Wechsle ich die nächsten male mit dem CoralPro Salz das Wasser, zuhause stehen hab Ichs ja.

Danke Patrick für die Werte zum Einstellen,
ich werd das Licht mal ganz langsam umstellen. Die Gesamtintensität werde ich allerdings niedriger lassen als du meintest, da die PAR-Werte direkt unter den LED sonst zu hoch werden. Die Dauer werd ich auch nochmals auf 12 stunden verringern.
Hast du ebenfalls eine oder mehrere AI Hydras?

Danke und LG Markus

11

Montag, 14. August 2017, 18:58

Hi,

die Kohle für die Dauerfilterung sollte schon hochwertig sein. Dauerfilterung über Kohle passt ansonsten.
Die Einstellung für die Hydra ist von Jörg Kokott, der weiß schon was er da macht ;-)
Wie lange hast bis jetzt beleuchtet?

Was mir noch auffällt, für was ist das NO3 PO4-X?

LG

12

Montag, 14. August 2017, 23:05

Hallo,

würde das No3 Po4 X weglassen.

Dieses Mittelchen beleidigt meine Korallen immer deswegen lasse ich es weg.

Konnte ich zumindest bei mir bemerken bei LPS und Weichen auch die Krusten sind immer beleidigt.

Tauscht du alle 3-4 Wochen die Kohle und alle 7 Wochen das Zeolith?

Mit freundlichen Grüßen
Alexander
Aquamedic Blenni
Just a little beginner....

13

Dienstag, 15. August 2017, 10:56

Guten Morgen,

bis jetzt lief die Beleuchtung gesamt 12 Stunden und 25 Minuten, wobei am Schluss nur noch die LED mit ca. 10 % Leistung herunter dimmt.

Das No3: PO4-X ist eine Kohlenstoffquelle für die nitrifizierenden Bakterien. Diese sollen damit schneller bzw. effektiver arbeiten beim Abbau der Schadstoffe.
Momentan dosiere ich davon 3ml / Tag.

Als Kohle verwende ich Pellets von Aqua Media und das Zeolith ist ein Eigenrpodukt vom Korallenriff Center.
Ich tausche beides gemeinsam nach 5-6 Wochen, je nachdem wie es sich mit meiner Zeit ausgeht.

Danke und LG
Markus

14

Dienstag, 15. August 2017, 20:13

Hi,

Kohle alle 3 Wochen, ist sonst biologisch aktiv und bringt dir gar nichts mehr.
Zeo soll ja immer nur ein Teil erneuert werden.

Ich würde erstmal die Beleuchtung optimieren.
Das NO3 PO4-X weglassen.
Strömung könnte auch noch ein Problem sein, wie sieht es da aus?
Dann würde ich eine Analyse machen, dann sieht man mal wo Du jetzt stehst mit den ganzen Spuren etc.

LG

15

Mittwoch, 16. August 2017, 10:30

Hi Markus,

Würde mal ALLE Mittelchen weglassen. Auch das Zeo und die Kohle. Natürlich nicht von heute auf morgen, das schadet mehr, aber langsam ausschleichen.
Wir haben in keinem unserer Becken irgendetwas zusätzlich drinnen, und alle laufen sehr gut. Natürlich reden einem die Händler ein, dass man das alles unbedingt braucht (und bei einem vollen SPS Becken stimmt das wahrscheinlich auch), aber ein gutes Salz tut es bei deinem Besatz auch.
KH wie schon geschrieben lieber ein bisschen niedriger (6 ist ausreichend).

lg,
Sonja

ps: auch wenn sicher nicht schuld am Problem: die 2 Doktorfische haben in 210 L GAR NICHTS verloren....

16

Mittwoch, 16. August 2017, 19:15

Guten Abend,

ich werde mal folgendes vornehmen:
1) Beleuchtung ganz langsam anpassen. Hier wusste ich bis jetzt sowieso nicht wie ich die LED a besten einstellen sollte, T5 ist ja e fix.
2) Nyos Mittelchen absetzen, hier hab ich bis jetzt e sehr vorsichtig und wenig dosiert. Das kann ich also sofort machen.
3) Das No3: Po4-X reduzieren und wenn möglich weglassen. Da muss ich mal die No3 und Po4 Werte im Auge behalten wie die sich entwickeln.
4) Brav Wasserwechseln und messen.

In späterer Folge alles beobachten sowie Kohle und Zeolith reduzieren.
Ca und Mg muss ich ohnehin fast nichts dosieren.


Die Strömung sieht relativ gut aus denke ich. Ich hab 3 Strömungspumpen die sichtbar alles durchströmen. Ob das jetzt die optimale Lösung für mein Becken ist, kann ich aber nicht garantieren :)


Eine Analyse hab ich auch schon angedacht. Könnt ihr mir hier eine Firma empfehlen?


Danke und lg Markus

17

Mittwoch, 16. August 2017, 21:50

Hi,

die Fauna Marin Economy Analyse.

LG

18

Freitag, 18. August 2017, 10:24

Hi,

kann dir die ATI Analyse empfehlen, bisher machte ich nur gute Erfahrungen. Sie machen im Gegensatz zu FM auch eine IC, wodurch auch Fluorid und Nitrat recht vertrauenswürdig bestimmt wird.

LG,
fry

19

Samstag, 19. August 2017, 10:50

Danke,

dann werd ich eine Analyse machen lassen und melde mich dann wieder. Vielleicht fällt dort ja schon was auf.

LG. Markus

20

Freitag, 8. September 2017, 10:34

Hallo,

ich meld mich mal mit den Neuigkeiten. Ich hab mich für die ATI Wasseranalyse entschieden. Leider hat es dann fast zwei Wochen gedauert bis ich die Probe bekommen habe. Ich hab heute die Proben eingeschickt und warte jetzt gespannt auf die Ergebnisse.

Zwischenzeitlich sind noch Fragen aufgetaucht:
1) Ich verwende Phytoplankton von EasyReef und dosiere hier ein Blättchen alle 2-3 Tage. Gibt es daran etwas auszusetzen?
2) Wie oft meint ihr sollte mein Technikbecken durchströmt werden? Meine Tunze Rückförderpumpe schafft jetzt keine riesen Mengen.
3) Ich hab ja 4 x 39 W T5 Balken übern Becken sowie 2x AI Hydra 26 HD. Würden eurer Meinung nach auch die 4 T5 Röhren ausreichen bei 90x47cm sowie 50 cm Wasserstand?

Danke und LG
Markus

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hilfe, Korallen, Problem, SPS, wachsen nicht

Thema bewerten