Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Riffaquaristik Austria. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. September 2017, 17:55

Bitte um Erfahrungsberichte und Tipps!

Hallo ihr Lieben! :D :D Endlich ist es soweit, ich werde mein erstes Meerwasseraquarium kaufen. Eigentlich dachte ich daran alles neu zu kaufen, aber da der Händler 1000 Euro für einen 100*60*60 (360l) Schrank inkl. Glas haben wollte, ist mir das doch zu heavy. Ein gebrauchter Schrank muss her. An Technik und Besatz möchte ich jedoch nicht sparen. Ich möchte mir nun den Großteil durch Privatkäufe zusammenstückeln, den Rest kaufen. Nun zu meinen Fragen:

Habe einen Schrank mit folgender Technik im Visier. Ist diese zu gebrauchen? :O Dabei wäre:

Licht: Xenoxon Coralstraled Masterpiece 1200, 1600w
Abschäumer : bubble magnus c7

Könnt ihr empfehlen Lebendgestein privat zu kaufen? Oder soll ich lieber auf einen Händler zurückgreifen? Es wäre 1 Jahr alt, aus Bali

Aja, zum Thema Besatz: Ich möchte mich an ein Paar amphiprion occelaris heranwagen mit einer catalaphylia jardinei ansonsten Turboschnecken, Putzgarnelen und Einsiedlerkrebsen. Ich denke außerdem an LPS- Korallen wie: Euphyllia paraancora, Euphyllia divisa auch xenia umbellata und sarcophyton glaucum würden mir gefallen (hat aber alles noch Zeit)

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!!!!!! Liebe Grüße, Mel
;)

2

Freitag, 8. September 2017, 19:10

Hallo und willkommen!

Bin auch relativ neu und die ein oder andere Erfahrung kann ich dir weiter geben.

Zur LED Beleuchtung kann ich nicht viel sagen außer das das ein ungarischer Hersteller ist. Grundsätzlich sag ich mal die guten alten t5 Röhren sind sicher besser als billige led's. Außerdem würde ich mich eher an Hersteller wie ATI, Maxspect oder Giesemann orientieren.
Auf willhaben findet sich immer wieder mal ein Schnäppchen.

Die magus Abschäumer verwenden viele und die meisten sind auch zufrieden damit.

Mein komplettes Lebendgestein habe ich privat gekauft. Und kann nichts negatives dazu sagen. Wichtig dabei ist, das es auf keinen Fall trocken gelagert wurde. Wenn man an den Steinen riecht, darf es auf keinen Fall faulig riechen oder unangenehm stinken.
Denk auch an eine vernünftige Osmoseanlage und unbedingt Silikatfilter nachschalten.

lg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lg, Markus

3

Freitag, 8. September 2017, 19:53

Vielen, Velen Dank für die schnelle Antwort =)

Hast du vielleicht bezüglich Osmoseanlage noch einen Tipp?

muss gestehen mit dieser hab ich mich noch gar nicht beschäftigt :rolleyes: :rolleyes:

Liebe Grüße aus Graz :]

4

Freitag, 8. September 2017, 20:03

Ahja... Hast du Tipps für mich für den Transport vom Lebendgestein? Muss ich da auf irgendwas achten? ?(

5

Freitag, 8. September 2017, 20:40

Hallo Mel

Ich helfe dir dabei gerne weiter, komm einfach vorbei und wir werden dir deinen Meewassertraum schon erfüllen.

MfG Michael
reefdreams.at

Ing. Michael Günther Kraxner
Roseggerring 3/2
8054 Seiersberg – Pirka


Mobil +43 (0)664 7969 624

6

Samstag, 9. September 2017, 02:54

Hi Mel,

Irgendwie verwirrt mich dein Text.....Amphiprion mit Catalaphyllia(?),die Cata ist keine Wirtsanemone, sondern ein Großpolypige Steinkoralle (LPS), zur Not könnte sie als Anemonenersatz herhalten, ideal ist das nicht.
Xenien und Sarcophyton sind keine LPS-Korallen, sind Weichkorallen, die haben im Gegensatz zu LPS und SPS Korallen kein Kalkskelett.

Zum Transport von "Lebendgestein" : einfach feucht halten (zB mit nassen Tüchern abdecken), ich selber würd aber die Finger von LG aus Beckenauflösungen lassen (außer du spendierst den Steinchen ein Wasserstoffperoxidbad ;) ) ich würd aber auch kein 'frisches' nehmen, ich arbeite nur mit Totgestein, ist günstiger, viel einfacher zu verarbeiten und hat keine ungebetenen Gäste an Bord.

Mit freundlichen Grüßen

Roland
Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

7

Samstag, 9. September 2017, 21:16

Hi Mel,

bei LS aus einem Becken kommt es für mich darauf an, in welchem Becken die Steine waren bzw. wie mit ihnen umgegangen worden ist. Überlege dir einfach, ob du aus diesem AQ Steine in deines reingeben willst oder nicht.

Am liebsten habe ich aber LS frisch aus der Kiste, ohne Zwischenstation im Händlerbecken. Wenn möglich, nicht aus dem Riff gebrochen, sondern altes Riffgestein ins Meer gelegt, nach einiger Zeit wird es genauso wie frisch gebrochenes Gestein. Zwar habe ich dann mitunter ungebetene Gäste dabei - wie etwa einen langen Kieferwurm, der gerne Krustenanemonen und Scheibenanemonen fraß - aber auch Tiere, die du sonst NIE sehen würdest. Wenn es nach mir ginge, dann würde mir das auch reichen. Was da alles drinnen ist, ist wunderbar. Frisch aus dem Riff in mein Aquarium!
Und in den Importkisten ist das Lebendgestein auch nur feucht...

LG Peter

8

Sonntag, 10. September 2017, 11:59

Hi!
Willkommen im Forum.
Der Abschäumer ist ganz gut, was mich bei den Kegelabschäumern stört ist das bei einer Erhöhung des Wasserstandes (durch Stromausfall) nach dem Einschalten sie leicht zum übergehen neigen.
Die Lampe kenne ich nicht.
Bei einem Besatz vom A. ocelaris würde ich weder eine Euphelia noch eine Cataphylia ins Becken geben, da sie diese oft als Wirtsanemone ansehen und das den LPS auf Dauer schadet.
Jedem Recht getan ist eine Sache, die niemand kann.
Gruß Anita und Geri
Panoramabecken 100x100x60
2x Tunze Stream 6105, ATI Bubble Master 200 , Kalkreaktor (Eigenbau),
Beleuchtung ATI 4 Stück 120W Chinaled und 2x39W T5 Balken
Becken 50x50x50 im Bybass mit dem Hauptbecken mit China LED
www.ifmn.net

9

Sonntag, 10. September 2017, 12:23

vielen, vielen dank für eure schnellen rückmeldungen =)

ich habe im internet häufiger davon gelesen, die ocellaris mit einer catalaphylia zu kombinieren. dies sollte anscheinend klappen, deshalb bin ich auch auf die Idee gekommen. fand sie einfach optisch ansprechend. ich werde mich dann besser an das anemonen-faq halten, da sind gewünschte kombinationsmöglichkeiten angegeben :)

https://docs.google.com/gview?embedded=t…FAQ_Deutsch.pdf

noch eine frage: hätte gern ein technikbecken mit drei kammern, lässt ihr dieses extra anfertigen oder wird es auch im handel angeboten? konnte im Internet nichts auf die schnelle finden.

alles liebe, mel

10

Sonntag, 10. September 2017, 13:18

Vielen, Velen Dank für die schnelle Antwort =)

Hast du vielleicht bezüglich Osmoseanlage noch einen Tipp?

muss gestehen mit dieser hab ich mich noch gar nicht beschäftigt :rolleyes: :rolleyes:

Liebe Grüße aus Graz :]
Ich verwende die von Dupla in Kombination mit dem Mischbettharz .
Dazu wäre ein Leitwertmessgerät empfehlenswert. Nach der Osmose und dem Mischbett sollte das Wasser einen Leitwert von 0 haben.
Das Salzt man dann auf die gewünschte Dichte/Salinität auf.
lg, Markus

Thema bewerten