Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Riffaquaristik Austria. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 08:30

Ablaufschacht und Rohrmasse für ca. 300 L

Guten Morgen,

nachdem ich in der Endphase der Planung bin (Becken 100x60x55) hab ich bitte noch einige abschließende Fragen:

1.) ist ein Ablauf leiser wenn der Rohrdurchmesser größer ist? (d.h. soll ich den Haupt-Ablauf mit 40 oder 32mm machen lassen)
gedacht sind momentan 40 Ablauf 32 Not-Ablauf 25 Rücklauf
2.) Macht es Sinn so einen Schalldämpfer(?) drauf zu machen
3.) Mein Aquarienhändler hat mir vorgeschlagen den Rücklauf außerhalb des Technikschachts zu machen?
Vorteil: Kleinerer Schacht und die Rückführung muss nicht über den Kamm geführt werden, kann auch wo anders angebracht werden
4.) Aufstauen des Wassers beim Ablauf. Was soll man da am Besten verwenden?
normales Ventil, Membranventil, oder so einen Feinsperrhahn
5.) Macht es Sinn die Rückförder-Pumpe überdimensioniert zu kaufen und dann runter zu regeln?
Meine Überlegung: ist eine größere Pumpe auf 50% leiser als das kleinere gleiche Modell das z.B. auf 80% läuft

Bin euch sehr Dankbar für Erfahrungsberichte

Schönen guten Tag und
lg Dieter

2

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:26

Servus,

ist wahrscheinlich schon kein Thema mehr, aber trotzdem.

Nimm den 40er Ablauf, denn zwischen 32 und 40 is kaum unterschied, jedoch kannst du sicher genügend Wasser nach unten befördern.

Um das ganze Geräuschmäßig zu dämmen verwenden viele und auch ich einen normalen Kugelhahn um das Wasser im Ablaufrohr anzustauen. Ganz leise wird es wenn du das Wasser so anstaust das ein paar ml in den Notablauf fließen (nur ganz ganz wenig). so ist der Ablauf flüsterleise.

Dies ermöglicht dir so auch den Wasserstand so zu wählen das wenn Stromausfall ist der Wasserstand von höhe Notablauf auf Ablaufhöhe sinkt, das sind bei mir zB 2-2,5 cm.
Dadurch kommt eine meiner Pumpen näher an die Wasseroberfläche bei Stromausfall und bringt mir dann Sauerstoff ins Becken da diese Pumpe an einer Autobatterie hängt.

die Pumpe hält stundenlang und ist eine Tunze 6040 mit Safety Connector.

Ablaufschacht hatte ich bis jz immer mit den 2 Abläufen und den Zulauf auf der anderen Seite einfach nur so als Rohr. Im jetzigen Becken habe ich garkeinen Schacht mehr, nimmt mir nur Platz weg und es gefällt mir wenn korallen auf den Rohren Wachsen, zum Teil sind diese ja auch mit Steinen verdeckt.

Meine Pumpe, welche das Wasser von Keller hinauf fördert läuft auf ca. 60%... ging mir aber nicht um den Strom sondern darum das ich einfach noch Reserven habe wenn ich sie brauche.
Mein damaliger Ocean Runner ließ auf Vollgas und war auch nicht wirklich hörbar....
Lg Marco
--------------------------------------------------------------------------------------

720 Liter - Start 02/2018
Beckengröße 200x60x60; Nyos Abschäumer; De Barry UV;
Jebao RW15 + Aqua Medic 15.0 + Tunze 6040 mit SC und Autobaterie für Stromausfall;
Jebao Rückförderung mit Technickbecken im Keller;
Beleuchtung: 2x AI Hydra 26HD + 1x AI Hydra 52HD :]

3

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:30

Guten Abend Zappy,
hab mittlerweile in einem anderen Forum schon Tipps bekommen, aber freue mich sehr über deine Nachricht.
Ist für mich ein schwieriges Thema weil ich noch keine Erfahrung habe und freu mich immer über Tipps.
Einziger Unterschied war: Dort wurde mir der Schacht empfohlen und 40er Rohr sollte überdimensioniert sein für ein Becken meiner Größe.
Wenn mit Schacht wird dieser ja auch kleiner mit dem dünneren Rohr.
Hat man (du) da keine Angst das mal was undicht wird durch herumhantieren ganz ohne Schacht?

Dank dir nochmal und lg
dieter

4

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:36

Hallo Dieter

beim Thema Ablaufschacht oder nicht scheiden sich die Geister.
Ich habe ein 300L und ein 350L und in beiden einen Ablaufschacht. Beim 300L habe ich die Heizstäbe auch in diesen Schacht.
40 Ablauf, 40 Notablauf(ginge auch 32) und 25 als Zulauf. Mein neues 600L wird auch wieder einen Schacht haben. Verrohrungen ohne Schutz denen traue ich nicht so ganz.
LG
Herbert

5

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:13

Hat man (du) da keine Angst das mal was undicht wird durch herumhantieren ganz ohne Schacht?


Also ich muss sagen, ich hab mal versucht gut verklebtes PVC auseinander zu bringen - keine Chance... die Teile werden eins miteinander.
Von daher kann ich mir einfach nicht vorstellen das da mal was undicht wird, sollte doch der fall eintreten finde ich schon ne lösung wie zB eine Muffe halbieren und aufkleben.

Und wenn die Tankverschraubung undicht werden sollte, Nachziehen kann reichen oder mit Aquariumkleber wie dem Orca abdichten, der hält auch auf PVC... also iwas finde ich da schon und ist ja nicht so dass das Wasser in Strömen ausläuft... tropfen vllt...

Trotzdem, jeden seins =)

So viel kleiner wird's nicht da die Verschraubung nicht merklich kleiner wird im Durchmesser. Und auf die kommts eher an, du solltest ja das ganze gut zu drehen können (auch im schacht)
Lg Marco
--------------------------------------------------------------------------------------

720 Liter - Start 02/2018
Beckengröße 200x60x60; Nyos Abschäumer; De Barry UV;
Jebao RW15 + Aqua Medic 15.0 + Tunze 6040 mit SC und Autobaterie für Stromausfall;
Jebao Rückförderung mit Technickbecken im Keller;
Beleuchtung: 2x AI Hydra 26HD + 1x AI Hydra 52HD :]

6

Freitag, 16. Februar 2018, 08:36

Guten Morgen,

vielen Dank Zappy und Herbert.

Dann wir es doch der 40er Ablauf. Da hab ich jetzt mal 2 gleiche Profi Meinungen =)

lg Dieter

7

Freitag, 16. Februar 2018, 10:04

Hi,

Leiser Ablauf = Bean animal drain systhem......

Kann man selber gut nachbauen, hab ich hier schon öfters erklärt, findet man im Forum mittels Suchfunktion, oder mit Googel.....
Jeder andere Ablauf ist für mich Schnee von gestern.

Mit freundlichen Grüßen

Roland
Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

8

Freitag, 16. Februar 2018, 10:07

.....hübschester Schacht ist ein Rucksackschacht, mehr Platz im Becken und muss nicht verbaut werden, um dann immer noch nicht gut auszusehen.

Bilder findet man sicher auch noch welche von mir mittels Suchfunktion....
Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

9

Freitag, 16. Februar 2018, 12:10

Hallo Roland,

mein Becken kommt in eine Nische und ich hab schon an Größe herausgequetscht was geht (grins) hinten und seitlich ist kein Platz mehr vorhanden.

Muss es leider Innen lösen.

Aber trotzdem danke für deinen Vorschlag

lg dieter

10

Freitag, 16. Februar 2018, 13:05

Hi,

Dann geht natürlich nichts mit Rucksackschacht.....

Mit freundlichen Grüßen

Roland
Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

Thema bewerten