• Hallo René,

    dann besorge Dir aber schnell eine junge Aalgrundel! Zu zweit macht das Leben viel mehr Spaß, auch bei Aalgrundeln. Die jungen wachsen rasant und nehmen sowieso nur größere Nahrung (Mysis, Krill, evtl. Artemia). Man sollte Aalgrundeln als Paar halten und hat dann viel mehr Freude an ihnen. Es gibt auch keine Probleme, wenn Du eine junge dazu setzt!

    Mit den Foren hast Du nicht so ganz Recht. Ich bin ja noch in anderen Foren, wobei ich nur in einem wirklich aktiv bin. Hier im Forum ist aber zur Zeit wirklich ziemliche Flaute. Schade eigentlich.

    LG Helmut

  • Hallo René,

    ja, die werden nicht so oft angeboten, weil die Jungtiere eher unscheinbar sind. Wer setzt sich schon solche braunen Fische in sein tolles Meeresaquarium? Was das für prachtvolle Tiere werden, wissen nur diejenigen, die schon mal erwachsene Aalgrundeln gesehen haben. Und so oft werden die eben nicht gepflegt. Vielleicht kann der Händler sie auf Nachfrage besorgen?!

    Ich bin nicht beim Fratzebuch und auch nicht auf Twitter und was es da noch alles gibt. Da ist mir die Zeit zu schade. Ich lese lieber und höre Musik, ein alter Knacker eben!


    Hallo Herbert,

    ich hab's versucht, geht aber nicht. Ich bin vielleicht zu blöd, macht aber nix!


    LG Helmut


  • und wenn man mit dem Mauszeiger darüber fährt:



    Hab es zuerst auch nicht kapiert ...


    Hoffe, ich konnte helfen.

    Salzige Grüße
    Gerhard


    -------------------------------------------------------
    "Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ist ein Ozean." (Isaac Newton)


    "Über andere schlecht zu reden ist schlimmer als zu stehlen, denn Gestohlenes kann man zurückgeben, Worte bleiben ausgesprochen." (jüdische Weisheit)

  • Na, der Zähler läuft auf Hochtouren :D.


    Also ich stolpere öfter über Angebote, wenn auch nur online. Es sollte also sicher kein Problem sein, die Fische auch beim lokalen Händler zu bestellen.

    Wie gesagt, die Größe ist halt ein Problem. Da braucht es schon ein paar Liter Beckeninhalt ....


    Liebe Grüße

    Theodora

  • Liebe Theodora,

    1100 Liter sind schon allerhand. Das reicht für Aalgrundeln, sogar für zwei Paare, wenn sie getrennte Höhlen bauen können.

    LG Helmut

  • Liebe Theodora,

    1100 Liter sind schon allerhand. Das reicht für Aalgrundeln, sogar für zwei Paare, wenn sie getrennte Höhlen bauen können.

    LG Helmut

    Lieber Helmut,


    bei 1100 Liter würde ich keine Sekunde darüber nachdenken, ob ich welche einsetze ^^. Die hab ich aber nicht, und werde ich auch nie haben. Also bin ich auf ewig auf deine Bilder angewiesen, um mich an den Fischen zu erfreuen ^^.


    Liebe Grüße

    Theodora

  • Hallo Renè,

    meiner Erfahrung nach (und der eines befreundeten Aquarianers) werden aus zwei Tieren immer ein Paar. Dabei war es egal, ob man zwei Jungtiere einsetzt, oder zu einem adulten Fisch einen Jungfisch gibt. Es wurden bei fünf Versuchen immer Paare! Du kannst also bedenkenlos eine junge Aalgrundel dazu setzen, oder bei Deiner Aquariengröße auch drei. Da hast Du dann nach einem Jahr zwei Paare. Auf eines muß ich Dich aber (wahrscheinlich unnötigerweise) hinweisen. Friedlich sind Fische nur, wenn sie satt sind, oder zumindest wissen, daß sie nie hungern müssen. Also immer Krill und Mysis in ausreichenden Mengen im Kühlschrank lagern!

    So sollten die Jungfische in Deinem Aquarium aussehen, dann wachsen sie auch schnell!

  • Hallo René,

    Genug Futter ist schon mal gut. Allerdings finde ich die PVC-Röhre weniger optimal. Aalgrundeln buddeln sich eigentlich selbständig Höhlen unter Felsgestein und sind ständig mit der Ausbesserung ihrer Wohnung beschäftigt. Das ist auch Beschäftigungstherapie gegen lange Weile. Bestens geeignet ist dafür gröberer Kies (so um die 2mm Durchmesser). Feiner Sand rutscht immer wieder nach und macht den Fischen keine wirkliche Freude. Ich weiß nicht was Du für Dekoration im Aquarium hast. Vielleicht kannst Du mal ein Foto des gesamten Aquariums schicken. Gerne auch per PN, wenn Du es nicht öffentlich zeigen willst. Vielleicht kann ich Dir dann einige Ratschläge zur Einrichtung für eine optimale Aalgrundelpflege geben. Aber nur wenn Du das willst!

    LG Helmut

    Anbei nochmal ein Foto auf dem Du die Korngröße in meinem Aquarium siehst. Der Bodengrund ist bei mir ca. fünf cm hoch.



  • Hallo helmut foto folgt später! Bei mir was der fisch damals so klein das er sich hinter die keramikrückwand zwängte! Das ging aber in einem anderen fall schon einmal tödlich aus, darum habe ich ihm die röhre angeboten die er seither nutzt und nur wenig raus kommt zum fressen! Gestein hin und her schaufeln habe ich bis dato noch nicht gesehen aber ich werde mir was einfallen lassen;)

  • Hallo René,

    das ist doch mal ein tolles Aquarium! Ein Raumteiler, wie bei mir. Mich würde interessieren, ob die Aalgrundel anfängt zu graben, wenn Du die PVC-Röhre entfernst. Dann müßte sie sich eigentlich selbständig eine Höhle bauen. Ich nehme an, daß alle Steine auf der Bodenscheibe stehen und fest verankert sind. Ganz junge Tiere graben eigentlich noch nicht wirklich. Sie üben allerdings ständig, aber nur, wenn sie mindestens zu zweit gehalten werden. Einzelne verstecken sich ständig. Aber Möglichkeiten zum Höhlenbau haben Aalgrundeln bei Dir reichlich. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, dann würde ich drei nachsetzen. Mit wenig Glück hast Du dann zwei Paare. Mich würde noch interessieren wie lange Du das Tier hast und wie groß (lang) sie jetzt ist.

    mein Weibchen von heute abend.