Schwebeteilchen

  • Hallo Leute,


    Also ich betreibe seit 2,5 Jahren Meeraquaristik , ich wechselte ziemlich genau nach 1,5 Jahren von einen 70 x70 Würfel auf 1,75 x 80 x70

    Dieses Becken gedeiht ganz schön vor sich hin und hab eigentlich so gut wie keine Probleme .


    Einziges Manko wo ich jedes Monat darüber nachdenke : Schwebeteilchen


    Ich hatte seit einen Jahr Standzeit noch nie klares Wasser !


    Meine Maßnahmen bis jetzt :

    Wasserwechsel 20% alle 4 Wochen


    Filterwatte in Einlaufabteil des Filterbeckens( täglicher Wechsel)


    Diverse Arka Produkte


    Strömungsspiele da mein Ablauf nicht Optimal sitzt ( nicht änderbar )


    Besatz : Weichkorallen , Röhren Korallen , Krusten


    Fische 3 x kleine Doktoren , 4 Fahnenbarsche , 3 Chromis , Schleimfisch , Riffbarsche , und eine Grundel ( hatte ich auch in Verdacht ist aber eine faule keine Baggergrundel )


    Bin über jeden Gedankengang glücklich Das ich endlich ein halbwegs klares Wasser bekomme


    P.s.: Vliesfilter glaub ich wird kein Thema da ich die Vermutung habe das die Rolle in einer Woche leer ist ?

  • Prinzipiell in Filterbecken wird über Zeolith in Zeolithrohr gefiltert


    Verwendet wird nach Anweisung des Herstellers


    Und nicht alles aufeinmal mit Testläufe natürlich


    Special Blend


    Arka Substrat CleanerMulm Glocke ?!


    ZeoPowder


    Clarifier


    Alles leider nicht zufriedenstellend


    Gefüttert 1x am Tag ca 2 Std bevor das Licht aus ist ... ca 3- 4 Blister das nicht so viel am Boden landet ...

  • Ich habe mal den ganz Feinen probiert ( Red Sea ) aber nach 2 Tage geht der über (voll )


    Deswegen ja einen idee mal ein Rollermat verbauen nur meine Angst ist das ich gleich 50m Vlies nach einer Woche brauche ?


    Fokussieren werde ich mal den Rollermat Compact allein wegen der Größe bzw. Anschaffung zum Testen ...


    Deswegen schau ich mal in Forum was ich nach ein Jahr standzeit nicht beachtet habe oder falsch mache


    Ablauf Ist ein KRC Silent noch als Info

  • Hmmm..

    Ich hatte gehofft das Du viel minderwertiges Flockenfutter verwendest.

    Selber hatte ich einmal so ein Problem bei der Zugabe von Traubenzucker.

    Auch andere Kohlenstoffquellen können so etwas verursachen.

    Machst Du aber anscheinend alles nicht.


    Jetzt fällt mir zu Deinem Problem nichts mehr ein.

  • Kuck dir mal die Tunze Turbelle e-jet an. https://www.tunze.com/AT/de/pr…Bpredid%5D=-infoxunter012

    Hab die bei mir im Einsatz, macht im Endeffekt die gleiche Arbeit wie ein Rollermat, ist im Betrieb und der Anschaffung wesentlich günstiger. Braucht viel weniger Platz. Ich reinige das Vlies 2 mal die Woche und tausche es alle 4 Wochen aus.


    Mit freundlichen Grüßen


    Roland

    Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

  • Benutzt du einen UVC Klärer?

    Der beseitigt zwar nicht die Schwebeteilchen, aber das Wasser wird ungemein klarer.

    Hab mir selbst erst vor einer Woche meinen ersten zugelegt und bin begeistert um wie viel klarer das Wasser schon nach wenigen Tagen ist.

    Was anderes als Filter fällt mir für die Teilchen leider auch nicht ein.

    Lg Dominik

    lg Dominik


    Becken 90x80x55 + 120l TB
    6x36W T5 + 100W Sea Nemo Power Ball mit Kessil-Controller

    2xTunze 6045, 1x Tunze 6025 und mehr
    Sera Skimmer PS 600

  • Hi,


    den Turbelle E-Jet kann ich absolut empfehlen! Meiner Meinung nach einer der effizientesten und besten Schnellfilter am Markt. In Verbindung mit der Filterglocke auch gut zu reinigen.


    Ich verwende diesen sogar wenn ich bei meinen kleinen Becken den Bodengrund komplett reinige mangels grabender Tiere. Danach sieht man im Becken keinen Zentimeter weit. Nach 2 Stunden ist das Becken sauber und sieht aus wie zuvor.


    Bei deiner Beckengröße fällt der Filter auch sicherlich nicht sonderlich ins Gewicht. Es gibt auch einen Adapter um 2 Glocken gleichzeitig verwenden zu können.


    LG


    Andreas

  • Hi war vor der zugabe von special blend und zeo powder das Wasser auch schon trüb?

    Manche Sachen vertragen sich nicht zusammen und Flocken aus, dann hast auch ein trübes Becken.

    Jedem Recht getan ist eine Sache, die niemand kann.
    Gruß Anita und Geri
    Panoramabecken 100x100x60
    2x Tunze Stream 6105, ATI Bubble Master 200 , Kalkreaktor (Eigenbau),
    Beleuchtung 4 Stück 120W Chinaled und 2x39W T5
    www.ifmn.net

  • Ja geri war leider schon weit vorher in diesen Zustand .... Schwebeteilchen werden einfach nicht weniger ....


    E-jet hat das gleiche Problem alle 2-3 Tage voll


    Danke für eure Hilfe


    Wird aber daraus hinauslaufen das ich ein Meerwasser Becken habe was nie klares Wasser haben wird ?

  • Hi Gery,


    Naja, wenn’s dir zu anstrengend ist, alle 2-3 Tage 5 Minuten Zeit zu investieren den Filterschwamm der e-jet auszuwaschen (wenn es überhaupt so lange dauert), wirst mit trüben Wasser leben müssen.....

    Mir stellt sich da halt schon die Frage, ob du dann das richtige Hobby hast, ganz ehrlich, da ist wohl schon mal gar nichts dabei alle paar Tage das Schwammerl auszuspülen!


    Mit freundlichen Grüßen


    Roland

    Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

  • Das richtige Hobby natürlich... bei mir war es eigentlich von 2-3 Tage zu täglich !!voll und da suche ich lieber den „Fehler“ um nicht immer in Becken umher greifen zu müssen da es für mich immer ein großes umherwerken war mit der Grossen E-jet die Filterkartusche abzunehmen und aufzubringen ..... ich bin Tag täglich am Aquarium und lasse mir nicht gern sagen, wie es leider schon mittlerweile überall ist dass es nicht es richtige Hobby sei usw. nix neues leider


    Aber Danke trotzdem!

  • Bei deiner Beckengröße ist die E-Jet halt nur begrenzt tauglich, da das Volumen schon recht klein ist. Natürlich ist es da sinnvoller die Ursache zu finden, aber bis dahin würde ich den Schnellfilter weiterverwenden. Irgendwann werden die Trübstoffe auch mal weniger werden, es sei denn, irgendein Tier oder Wasserzusatz erzeugt immer wieder neu Schwebepartikel.


    Hast Du vielleicht irgendwo im Becken Sedimentablagerungen, welche von den Tieren immer wieder neu aufgewirbelt werden?


    Es gibt einen Schnellfilter, welcher noch deutlich leistungsfähiger ist als die E-Jet. Das große Eheim Kraftpaket (2252) mit zusätzlichen Filterkammern. Dieser Filter ist so stark, dass sich die Patronen, auch wenn sie voll sind, so gut wie nicht zusetzen. Der Filter saugt die Patronen wenn sie zugesetzt sind auf 4cm Durchmesser zusammen und hat dann immer noch Wasserdurchsatz.....

    Der Nachteil sind fürchterlich hohe Scherkräfte beim Austritt und ein ordentlicher Wärmeeintrag ins Wasser, welcher aber bei deinem Becken sicher nicht ins Gewicht fällt. In der Praxis kenne ich nichts stärkeres als reinen Innenfilter, auch wenn am Papier viele andere Geräte leistungsfähiger sein sollen.


    LG


    Andreas

  • Hi,
    sorry,
    aber unsere E-Jet wird manchmal 3x täglich ausgewaschen....
    Momentan wegenroten Cyanos....
    Unten dran ist ein alter, aber aktueller Filtertopf für Watte.
    erstens ist er nach kurzer Zeit voll, zweitens saugt die Pumpe sonst Luftbläschen, und pumpt die wieder ins Becken, und filtert sie wieder.....
    Diese Filterart macht nur dann Sinn wenn man täglich auswäscht / Watte tauscht.
    Sonst hilft es wenig, bzw hat man eine NO³ Schleuder im Becken...

    LG,
    Wolfgang

  • Hi,


    Ich muss schon etwas schmunzeln......

    Hier wird geschrieben, dass die e-jet 2-3 mal täglich entleert werden muss, wegen Cyanobefall, klar glaub ich, aber dann liegt bei dem betreffenden Becken ohnehin was im Argen, wenn da so viel Cyanos sprießen....

    Mit Watte gefüllt, muss man öfter tauschen, wenn das Beckenwasser, sorry für den Ausdruck, ranzig ist. Mit dem Filterschwamm dauert es länger, bis er sich zusetzt, die Watte arbeitet aber schneller.

    Zum Thema Nitratschleuder: ich habe kein Problem damit, im Gegenteil, in meinem Becken wachsen die SPS wie verrückt und da kann gar nicht genug Dreck erzeugt werden, trotz vielen Fischen und üppigen Fütterungen.

    Nitrat und Phosphat Überschuss, hat man in gut besetzten Riffbecken eher selten, außer man hat z.B. den Riffaufbau verkackt (schlechtes Lebendgestein, Zuviel Steine, schlechte Strömungsverhältnisse) oder Zuviel Sand, wo sich dann Depots bilden.

    Ein anderer Ansatz wäre eine Laboranalyse, vielleicht handelt es sich um Ausfällungen und du kannst das Problem anders lösen. Ich rate generell davon ab, die ganzen überteuerten Pülverchen ins Becken zu kippen. Ich dosiere bei mir außer Balling und Spuris nichts und meine Tiere haben alle super Wachstum und top Ausfärbung. Bakterienpräparate, Staubfuttermittel und co. Haben mMn in erster Linie den Zweck, Geld zu machen.

    Ach ja, mein Becken hat nie einen Sog. Lebenden Stein gesehen, war nach 5 Tagen mit Korallen voll besetzt und läuft......ich hab keinen Cent für Baks ausgegeben und mir tausende Euros beim LG gespart?.


    LG


    Roland

    Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

    Einmal editiert, zuletzt von Borstenwurm ()