Beiträge von Harold Weiss

    Hallo Manuel,


    ob der Wechsel der Salzkonzentration wirklich der Auslöser für das Wachstum der Cyanobakterien war, lässt sich halt schwer feststellen.


    Grundsätzlich sind Cyanobakterien immer in unseren Aquarien. Sobald sie ihnen zusagende Lebensbedingungen finden, breiten sie sich aus. Sobald man an den Lebensbedingungen etwas ändert, kann das auch schon das Aus der Invasion bedeuten (oder eben den Beginn).


    Versuche doch einmal, einzelne Parameter zu verändern - Beleuchtung, Dichte, Filterung über Kohle, etc. Aber nicht alles gleichzeitig, sondern einzeln.


    Liebe Grüße


    Harold

    Lieber Fritz,


    schön, dass Du Dich hier noch meldest! Ich bin sicher, dass Du in der Süßwasseraquaristik noch viel Schönes verwirklichen willst und wünsche Dir hierfür eine gute Zeit.


    Liebe Grüße


    Harold

    Hallo Patrick!


    Zitat


    bitte nicht diese veralterte Literatur empfehlen, diese ist nicht mehr Zeitgerecht.

    Was soll das denn? Biologische Vorgänge und Grundlagen, die sich mit der Zeit ändern?


    Das Buch ist schon gut und gibt einen guten theoretischen Überblick.


    Liebe Grüße


    Harold

    Hallo Peter,


    herzlich willkommen hier! Schön, dass Du hergefunden hast.


    Meiner Meinung nach ist es immer noch gut, sich zunächst mit Hilfe eines guten Buches in die theoretischen Grundlagen einzulesen. Zum Beispiel:
    Daniel KNOP (2017): Riffaquaristik für Einsteiger. Dähne Verlag

    -> https://www.amazon.de/Riffaqua…%2Cstripbooks%2C78&sr=1-1


    Aber natürlich wirst Du auch hier gut beraten werden =).


    Liebe Grüße


    Harold


    PS: Habe gerade mitbekommen, dass Du das Buch schon bestellt hast.

    Hallo Manuel,


    sehr schöne Fotos hast Du da gemacht!


    Dass es der Wachsrose nicht gut geht, tut mir Leid, entspricht aber meinen Erfahrungen mit dieser Art. Ich weiß, dass Anemonia sulcata / viridis auch sehr robust und stabil sein kann, aber wodurch die unterschiedlichen Erfahrungen zustande kommen, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir (und der Anemone), dass sie es doch noch packt.


    Für die Tiere des Mittelmeeres wäre eine Temperaturabsenkung natürlich gut, sofern Du die tropischen Tiere umsetzen oder, zumindest zeitweilig, in andere Hände geben kannst.


    Liebe Grüße


    Harold

    Hallo Alex,


    wunderschön ist das Aquarium! Ein Augenschmaus!


    Der Seeigel wird auf Dauer sicher nicht genug Nahrung im Aquarium finden. Da ist es ganz wichtig, dass Du ihn zufütterst. Das geht gut mit ungespritztem Salat, Löwenzahnblättern oder auch ungerösteten Norialgen. Wenn Du ihm ein Blatt hinhältst, ergreift er es in der Regel sofort mit seinen Ambulacralfüßchen und führt sie mit diesen zu seiner Mundöffnung. Und schon wird geschmaust.


    Und toll finde ich auch, dass Du die Balanophyllia (Warzenkoralle) pflegst. Die hatte ich auch in einem meiner Aquarien.


    Liebe Grüße


    Harold

    Zitat

    Auf meiner Fangliste stehen noch ein paar schwarze Chromies

    Die würde ich nicht in Dein Aquarium setzen. Sofern sie den Transport überleben, werden sie sehr schnell wachsen und dann erstens zu groß für Dein Aquarium sein und zweitens werden sie sich so lange bekämpfen, bis nur mehr ein oder zwei Fische übrig bleiben.

    Hallo Sabine,


    wenn es sich wirklich um die im link angegebene Art handelt, solltest Du ihn entfernen. Oenone fulgida gehört zu den Borstenwürmern, und die sind ziemlich clever. Das merkst Du auch daran, wie schwer es ist, ihn zu erwischen.


    Mit der Pinzette ist da kaum etwas zu machen. Du kannst versuchen, vor den Stein, in dem er lebt, ein Schneckenhaus hinzulegen. Und in dieses Schneckenhaus gibst Du ein bisschen Frostfutter - am besten wäre Muschelfleisch. Wenn Du das am Abend bei Zimmerbeleuchtung machst, wird er wahrscheinlich nicht widerstehen können und ins Schneckenhaus kriechen, um das Muschelfleisch zu fressen. Du sitzt ganz ruhig vor dem Aquarium und beobachtest ihn.


    Und wenn er drin ist, musst Du ganz schnell das Schneckenhaus mit Wurm herausnehmen. Dann hast Du ihn.


    Sofern es sich aber um eine andere Art handelt, brauchst Du wahrscheinlich nichts zu machen. Denn Borstenwürmer sind in jedem Meeresaquarium und sie sind durchaus nützlich.


    Liebe Grüße


    Harold

    Zitat

    Falls jemand Platz für Meereschen oder einer Brasse hat bin ich auch froh wenn sie an gute Hände kommen.

    Das wird schwierig, Manuel. Denn Mittelmeeraquarianer*innen kannst Du an einer Hand abzählen, und von denen hat kaum jemand Platz für Meeräschen oder Brassen.


    Liebe Grüße


    Harold