Beiträge von ...

    Hallo Linda,


    bei mir hält sich jetzt seit Jahren eine C. prolifera, die ich mir in Sardinien selbst "erschnorchelt" und im Auto nach Hause transportiert habe. Die Phylloide sind zwar im Aquarium kleiner geworden, aber umbringen kann man sie anscheinend nicht. Ich habe heuer den gesamten Inhalt des Mittelmeeraquariums umgesiedelt und in ein 900-l-Freilandbecken in die Sommerfrische geschickt. Die vorhandenen Phylloide sind abgestorben aber die Alge hat gleichzeitig neu ausgetrieben und wächst munter vor sich hin. Gleiches gilt für die C. taxifolia.


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Linda,


    der Plan wäre schon einmal gut, ob die Ausführung dauerhaft klappt muss sich erst erweisen. Ich habe das Gefühl, Caulerpas, andere Algen und Meerwasserpflanzen allgemein sind zu Zeiten der Steinkorallenbecken ziemlich "out". Das ist schade. Und sie sind auf Dauer nicht so leicht zu halten, wie man angesichts gelegentlicher Massenvermehrungen meint. Zur Zeit halte ich nur noch C. taxifolia und C. prolifera im Mittelmeerbecken und einem Winzigbecken. C. sertularioides wäre natürlich feiner und eleganter. Dafür sollte sich auch noch ein Becken finden lassen.


    Gruß


    Wolfgang


    Hallo Theodora,


    stimmt, aber so schwer hält die sich nicht. Sie steht einfach auf dem Fensterbrett und wir gießen sie. Das war´s. Sie hat bei uns aber immer nur eine Blüte entwickelt und der Duft scheint mir jetzt schwächer als früher, was aber vielleicht an meinem alternden Geruchssinn liegt. Früher roch sie auch eindeutiger nach Kokos, jetzt erscheint es mir eine zarte Mischung aus Kokos und Vanille. Aber auch das kann am Geruchssinn liegen...;).


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Markus,


    bei mir bleiben alle Borstenwürmer in den Becken, außer Kieferwürmer.

    Selbstständig schwimmen und ausgeprägte Fühler könnte in Richtung Platynereis gehen. Aber eine genaue Bestimmung unter uns Laien wäre so etwas wie ein Sechser im Lotto.


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo,


    vom "Gesicht" her könnte man die Syllidae durchforsten (wenn man vieeeeeel Zeit hätte :)).


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Theodora!


    Als ich sie bekommen hätte, fehlte mir das geeignete Becken - jetzt hätte ich ein passendes Becken, bekomme sie aber hier nicht. Irgendwann wird es passen. Ich nehme dann die Nachzuchten von dir :).


    Gruß


    Wolfgang

    Na ja, je nach Lust, Laune und Umgebung können die mit der Zeit schon auch nette Maulwurfshaufen machen. Krustenanemonen direkt flach am Boden könnten schon eine Schippe abbekommen.


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Hans-Werner,


    ja, nicht alle Blüten sind wohlriechend oder setzen auf Schmetterlinge oder die so beliebten Bienchen. Ich habe vor vielen Jahren einmal eine Stapelia zu Blühen gebracht - komischerweise wollte sie meine Frau nach dem Öffnen der Knospe nicht mehr im Zimmer haben und selbst auf dem Balkon ward sie nur kurz geduldet <X. Aber fantastisch ausgesehen hat sie schon...


    Gruß


    Wolfgang