Beiträge von Wolfgang_Suchy

    Servus Helmut,
    war nicht weg,
    aber habe meistens bei Sonja mitgelesen.....
    Da wir nur einen Rechner in der Firma haben, hätten wir sonst dauernd umloggen müssen....
    Und oft war ja auch mein Input nicht erwünscht ;-))

    Aber den Schwung finde ich sehr gut, und deshalb unterstütze ich das gerne, noch dazu weil es eben auch andere Wege als viele und große Fische zeigt...

    LG,
    Wolfgang

    Servus Helmut,
    tja auch bei den Weichen und Krusten ist Blaulicht ein Schmeichler....
    Schlimmer finde ich auf dem 2. Bild die LPS, die sieht an den Rändern nicht gut aus....

    LG,
    Wolfgang

    Hi Helmut,
    ja Deine erste Krusta wurde uns Ende November 2017 in Monaco angeboten....
    Wir haben sie dann doch nicht genommen...
    Bei Rifftoys haben sie gerade eine ;-))


    Die Isaurus ist eigentlich pflegeleicht.
    Nimmt Frofu Mysis oder Körnchen.
    Wenn die Tentakeln berührt werden, zieht sie das Futter sofort rein.

    LG,
    Wolfgang

    Hi Harold,
    wir hatten diese Krusten auch mal.

    Aber zu viel gefüttert.
    Binnen 7 Monaten sind sie so gewachsen, das sie sich selber überwachsen haben....

    Da sie leider nirgends anders siedeln wollen, als auf diesen Röhrenwurmhöhlen, konnten wir keine Ableger machen.
    Am letzen Bild sieht man das Endstadium.....

    Dann sind sie eingegangen.
    Wir haben solche auch in schön grün im Indopazifik gesehen ;-))

    LG,
    Wolfgang

    Servus,
    ja das ist eine Heliopora.

    Steht das Becken schon lange, oder ist das frisches LS?
    Bei frischem wahrscheinlich eifach schon ein Ministückchen drauf gewesen.
    Vermehrung auf geschlechtlicher Basis würde ich ausschließen.
    Ob sie so wie zB Stylos Polypenausbürgerung machen, kann ich nicht sagen.

    LG,
    Wolfgang

    noch ein Paar pics...

    Lemnalia in gelb


    S. elegans ;-)


    Unbekannte Weichkoralle - Ideen? Braucht Futter, sonst baut sie ab...


    Phenganax (früher als Cervera bekannt) - leider eine Plage!


    lg,

    Wolfgang

    Hi,

    Da spielen wir auch gerne mit!

    Wir haben einiges an Weichkorallen und ca. 15 verschiedene Gorgonien ;-)

    Dazu Krusten (auch Isaurus tuberculatus), usw.

    lg,

    Wolfgang




    Meerhand (damals noch sehr klein, heute schon wesentlich besser ;-)


    Sinularia brassica supergreen

    Litophyton


    Sinularia brassica gelb (in rosa haben wir sie auch noch ;-)


    lg,

    Wolfgang

    Hi Maximilian,
    den Rotzahndrücker gibt schnell ab, mit dem wirst Du keine Freude haben, das Becken ist zu klein! Und der wird groß!
    Der Putzerlippfisch passt auch nicht, entweder Pärchen oder nicht...
    Die stressen den restlichen Besatz weil sie putzen wollen, aber gesunde Fische wollen sich nicht putzen lassen...

    Geh es langsam an, beobachte und genieß es.
    Später kannst Du dann nachsetzen...


    LG,
    Wolfgang

    Hallo Dieter,
    bei den Orangerücken kannst Du zwei oder auch drei Tiere nehmen, die organisieren sich das selber...
    Leben auch im Riff im Harem. Auch eine Möglichkeit wäre eine Gruppe von denen ;-))
    Und sind auch leichter zu bekommen.
    Ein Pärchen Armatus wirst Du kaum bekommen.
    Also versuch mal ein schönes Männchen zu kaufen, und dann schau Dich nach einem Weibchen um.
    Diese Fische fallen unter hochpreisig, daher auch seltener im Handel. Und dann muß es trotzdem passen....
    Empfehle eine Schwimmschule, oder sehr großen Fischbeutel, dann hat der schon im Becken befindliche die Chance sich den Neuankömmling anzusehen....
    Bei uns hat es gut geklappt, aber das heisst nichts...
    Aber besser eine dünne Plastikschicht schützt den neuen, und man kann ihn unverletzt wieder bergen...
    Einmal im BEcken und zwischen dem Aufbau wird es schwierig...

    Und auch jetzt gibt es Phasen (ev Mondphasen ? ) wo sie unleidlich sind, und ein paar Tage später wieder unzertrennlich...

    Viel Erfolg,
    Wolfgang

    Hallo Dieter,
    wir hatten mal ein Pärchen Armatus......
    Sehr schöne und auch leicht zu pflegende Fische.
    Haben auch abgelaicht im Becken.
    Leider wurden sie dann von unserem C. bispinosa Pärchen so gemobbt, das zuerst das kleinere Weibchen verstarb, und dann auch das Männchen.
    Haben sie dauernd gejagt und nicht ans Futter gelassen, leider sind die etwas langsamere Fresser im Vergleich....

    Jetzt pflegen wir in 750l ein Pärchen Cirrhitichthys falco
    https://www.meerwasser-lexikon…_Cirrhitichthys_falco.htm
    auch sehr schöne Fische, aber als unsere größten Beckenbewohner leider Stinkstiefel....
    Nach- / Neubesetzungen sind ein Problem....
    Aber ihr Paarschwimmen und Balzen ist unglaublich anzusehen...
    Scheinbar werden immer die größten Fische zu Diktatoren....
    Unser Mandarinweibchen mussten wir umsiedeln, gut wenn man mehrere Becken hat....
    Das Neubesetzen mit Koumansetta hectori ging leider schief, wir konnten noch beide rausfangen, aber eine verstarb kurz dannach...
    Also wenn noch kleinere Fische geplant sind, besser vorher einsetzen.

    LG,
    Wolfgang

    Servus Dieter,
    wenn er Korallen zupft,
    dann LPS,
    also alles was Du hast.....
    Wir hatten einen privat übernommen, der dort auch nach den Glasrosen auf LPS übergegangen ist....
    Bei uns keine Glasrose angesehen, aber doch ein Charakterfisch und deshalb behalten.
    Irgendwann wurde ihm fad, und er hat gewartet bis man ins Becken schaut und dann hat er in einen Euphilia Knubbel gebissen, und dann ist er im Aufbau verschwunden....
    Er wußte genau was Sache ist, und wir haben ihn später an ein 2000L+ Becken abgegeben...
    Dort war er wieder brav.....

    Tiere als Problemlöser einzusetzen ist eine heikle Angelegenheit. Geht viel öfter schief als gut....
    Und wenn man es sich weltweit ansieht, haben wir Mutter Erde damit keinen Dienst erwiesen....

    Deshalb gehen wir seit Jahren manuell gegen Glasrosen vor...
    Verdünnte Salzsäure mittels Spritze, abklauben am Bodengrund......

    Wichtig ist vor allem, oft nachzusehen ob man welche hat!
    Weil eine eingeschleppte ist nicht schlimm, aber wenn man nichts dagegen tut....

    LG,
    Wolfgang

    Servus,

    nein nicht nötig.
    Aber besorg Dir mal genauere Tests.

    No³ 1-10 ist schon eine sehr große Bandbreite....
    Ca zu hoch
    Aber dazu müssten wir noch Deinen genauen Salzgehalt / Dichte kennen...

    LG,
    Wolfgang

    Ps: wenn Du Dich damit mehr auseinnander setzen willst, kann ich Dir Armin Glasers Ratgeber Meerwasserchemie empfehlen.
    So geschrieben das es leicht zu verstehen ist, aber auch wirklich was bringt!

    nuglas99  
    Danke für das Bild, ja das sieht eigentlich frisch eingerichtet und sehr unbelebt aus.
    Die Steine rechts gegen LS zu tauschen ist eine gute Idee.
    Und dann lass es mal vor sich hin laufen.
    Erfreue Dich der Dinge die das LS mitbringt, und frag bitte bevor Du etwas rausnimmst und entsorgst.
    Es gibt hier im Forum auch einige User die sonst nicht unbedingt geliebte Tiere aufnehmen ;-))

    LG,
    Wolfgang

    Hallo Peter,
    sorry aber einigen Deiner Ausführungen kann ich nicht zustimmen.

    UV-Lampe
    Warum nicht?
    Bei einem akuten Pünktchenbefall sicher sinnvoll. Nur Abdunkeln und Knoblauch zufüttern muß nicht reichen...
    Abgesehen davon wird man sonst damit die Schwärmer / Fortpflanzungslarven nicht los
    Dagegen würde eine Muschel ev helfen, aber dazu muß das Becken passen...

    Bodengrundabsaugen
    Das Becken ist noch recht frisch, es gibt zuwenig angesiedelte Baks, und jetzt willst Du die auch noch wegsaugen?
    Abgesehen davon, würde das bei einem alten Becken ev vorhandene Schwefelwasserstoff Einlagerungen ins Wasser bringen, und das will wohl niemand....
    Also wenn den Bodengrund Stückweise absaugen, und den abgesaugten extra auswaschen und wieder zugeben. Aber auch nicht das ganze Becken auf einmal! Das kippt die Biologie erst recht....

    Cyanos
    Ja sind in jedem Becken,
    aber können auch bei Nährstoffmangel explodieren.
    Einfach weil sie zu den Pioniertieren gehören, und sich jede Nische suchen, bis sie von dort wieder verdrängt werden....
    Und solange es "rote" sind, halb so schlimm....
    Wir haben in einem Becken trotz No³ 0,03 und Po4 NN welche...
    Getestet mit Oceamo, also nicht irgendwelche Tröpfchentests...

    Futter
    Das Becken das sich wie von Dir geschrieben selbst ernährt zeigst Du mir.....
    Meist reicht ein Pärchen Leierfische um die Aqua interne Zooplankton Zucht zu verhindern....
    Und ich tue viel dafür um diese Tiere im Becken zu halten...

    LG,
    Wolfgang

    Servus,

    für den geplanten Besatz ist Dein Becken zu klein.
    Und wenn Du nur totes Riffgestein verwendet hast, wundert mich der Nitritwert nicht mehr....

    Bitte keine Tiere mehr dazu setzen, Bakterienprodukte und zumindest ein Stück Lebendgestein einbringen!

    Du hast Dein Becken quasi ohne Biologie gestartet, und jetzt bekommst Du die Rechnung präsentiert....

    So ein Becken ist ein labiles System, zuerst muß man die Biologie stabilisieren ( Stickstoffabbau ), und dann kann man langsam beginnen zu besetzen.

    Das ist etwa so als würdest Du nach 4 Wochen Fasten einen Schweinsbraten als erstes essen.....
    Folgen sind programmiert....

    Wasserwechsel beibehalten, das Anti-Cyano kannst Du weglassen, weil es einfach nicht funktionieren kann!
    Zumindest ein Stück LS einsetzen, wobei solange die UV läuft, ist auch da der Nutzen fraglich...

    Eigentlich schreit das nach Neustart!

    Tiere raus, Becken mit LS & ev Baks einlaufen lassen, und dann langsam wieder besetzen.
    Die Pünktchen wundern mich jetzt auch nicht mehr, keine Biologie aber gestresste Fische im Becken...

    Sorry wenn das jetzt negativ klingt, aber so geht das einfach nicht.

    LG,
    Wolfgang

    PS: Foto in einem Bildbearbeitungsprogramm einfach runterrechnen.
    Die gibt's auch gratis.