Beiträge von Ionicliquid

    Hallo zusammen,


    Zum Thema "kann man von Korallenzucht leben?": Laut der Markstudie 2017 vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. gibt es alleine in Deutschland 2,1Mio Aquarien, davon sind 5% Meerwasseraquarien, das sind also immerhin 105.000 !


    Grüße


    Roland

    Guten Abend!


    Ein Kollege denkt darüber nach, ein 250 L Eheim Becken anzuschaffen. Habt ihr dazu irgendwelche Erfahrungen? Eheim stammt ja nicht gerade aus dem Meerwasser-Bereich, soweit ich weiß....


    Grüsse Roland

    Hallo Robert!


    Was mir noch einfällt wäre Folgendes: Nimm einen superstarken Neodym Ringmagneten (gibt es um ein paar € z. B. hier), binde ihn in ein starkes Garn (oder an einen Stab) und geh‘ angeln. Wichtig ist nur, das er sich nicht lösen kann, denn sonst hast Du ein weiteres Problem. So ein Magnet (oder mehrere kombiniert) sollte die Schraube aus gut 5 - 10cm Entfernung anziehen können, wenn Sie halbwegs ferromagnetisch ist.


    Grüsse Roland

    Hallo Hans-Peter,


    wenn das PVC geschäumt ist, dann enthält es beihnahe sicher das Schäumungsmittel "Azidocarbonamid", welches schädlich für Wasserorganismen ist sowie mit einiger Wahrschienlichkeit auch Weichmacher. Ich würde von einer geschäumten Platte die Finger lassen und eine richte Hart-PVC Platte (am besten mit Kennzeichung "PVC-U", U für "unplasticized" = ohne Weichmacher) kaufen.


    Grüße


    Roland

    Hallo zusammen,


    ich bin's mal wieder. Im Profil gibt es offensichtlich keine Möglichkeit (?) einen längeren Text einzugeben, um z.B. sein Becken zu beschreiben. Ich hatte in der alten Version unter "Über mich" folgenden Text stehen:


    Becken: Red Sea Reefer 250 + 25L Algenrefugium; Abschäumer Nyos Quantum 120; Versorgungssystem Fauna Marin Balling Light + Spurenelemente wie empfohlen, ATI DP-6 Dosierpumpe; Pumpen Tunze Silence 1073.05 elektronisch geregelte Rückförderpumpe, Maxspect Gyre XF-130 & Maxspect Gyre XF-230 im wechselseitigen Modus; Beleuchtung 2 x Solar Stinger SunStrip Marine LED 70/85cm/60W inkl. Econolux DRV Con1 Steuerung (Blauphase, Mondlicht); Überwachung Mobeye Power Guard GSM Alarm System mit drei Aqua Medic Niveau-Schaltern; Filtermedien Chemipure blue, Skim Breeze Luftfilter; Mikroalgenversorgung 2x1ml/d Easy booster 25 via Dosierpumpe (Algen: Isochrysis, Nannochloropsis, Tetraselmis, Phaeodactylum); Phosphat & Nitrat Management: Chemipure blue, Red Sea NOPOX, NP-Reducing Biopellets, Coralsands; Analytik 1 x monatlich ATI Labor; Dichte, pH-Wert, KH-Wert zwischendurch; Meerwasser Spezifikation: KH 6.5 - 7.5, Dichte 1.0235 – 1.0240 @ 25°C, Ca2+ 400 - 440ppm, Mg2+ 1300 - 1400 ppm, Nitrat 1-4 ppm, Phosphat 0,1 – 0,02 ppm; Riff-Aufbau: Lebende Steine, ca. 5cm feiner weißer Korallensand, gemischter Besatz (SPS, LPS, Weichkorallen, Anemonen)


    Jetzt akzeptiert das System nur noch 4 Zeilen....


    Grüße


    Roland

    Liebe Meerwassergemeinde,


    Ich habe soeben meinen Biopellets Reaktor in Betrieb genommen und werde Euch darüber berichten, wie sich die Wasserwerte in den kommenden Wochen ändern.


    Aquarium: 250 L netto inkl. 20 L Algenrefugium, eher hoher Besatz an Fischen (gut gefüttert) und mittlerer Besatz an Korallen, gemischtes Becken (LPS, SPS, Weichkorallen, eine große Entacmaea quadricolor). Zusdosierung von 2 x 1ml easyreefs Easybooster (Phytoplankton) pro Tag. Tägliche Zugabe Fauna Marin Balling Light Lösungen: 92ml Carbonat Mix, 16 ml Calciumchlorid, 2ml Magnesiumchlorid. Filtration über 2 x 5.5 oz ChemiPure Blue Filtermaterial, welches ca. alle 10 Wochen gewechselt wird. Zugabe RedSea-NOPOX 4 ml/d. Alle Korallen wachsen gut und zeigen schön geöffnete Polypen.


    Aktuelle Wasserwerte (ATI-Labor): Nitrat 1.39 mg/l, Phosphat 0.06 mg/l, 7.5° dKH

    Aktuelle Dosierung RedSea-NOPOX: 4 ml/d

    Filter: KnePo Wirbelbettfilter Easy 0,8 L (FIE-080-250-W )

    Pellets: N/P Reducing BioPellets von Coralsands, neue Formulierung

    Aktuelle Dosierung Pellets: 50ml / 100 Liter Meerwasser = 125 ml (niedrigste empfohlene Dosierung)


    Mit dem KnePo Wirbelbettfilter bin ich an sich sehr zufrieden, stabile Konstruktion, vor allem ist es sehr leicht den Filterbehälter zu entnehmen (Schnellwechselsystem). Allerdings ist die verwendete Pumpe Sicce Nano zu schwach und hat keine Leistungsreserven mehr, ich werde da eine stärkere Pumpe anschließen. Die N/P Reducing BioPellets waren euch sehr einfach in der Handhabung, kein wässern oder quellen vorher nötig, sinken sofort nach unten.


    Ich werde nun 2 Wochen lang die Zusdosierung von NOPOX belassen und dann pro Woche um 1 ml/d reduzieren - das ist zumindest mein Plan. Ich berichte Euch dann laufend, was passiert.


    Grüße


    Roland