Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Riffaquaristik Austria. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. Januar 2018, 20:52

NITRAT BEI 100mg !!! bitte um hilfe !

hallo ,
ich hoffe ihr könnt mir einen rat geben .

das ganze läuft ca 8-9 monate

sera 130l cube LED
35% - 1.0025
0 po4
420 calcium
1350 mg
9.5 kh
NO3 bei 100mg !!!!!
salz red sea coral pro
jedes WE 10% WW

besatz :
1 jungen clownfisch ca 2 monate (ich weiß viel zu groß für das becken , bitte keine belehrungen diesbezüglich )
ca 15 turbos
ca 10 einsiedler
1 seeigel
3 Lysmata
und krebse die im LS leben

1 kupferanemone
1 xenia
2 euphylliaglabrescens
1 Catalaphyllia jardinei
1Alcyonium versefeldtii
1Briareum
1 Blastomussa merleti
1Caulastrea Green
1Discosoma Dotty Blue
und
jede menge glasrosen (ist mir erst vor 2-3 wochen ca aufgefallen ,
deswegen jetzt auch die 3 Lysmata u füttere weniger jetzt )
10kg LS

muss
ehrlich gestehen durch´s hausbauen hatte ich jetzt das aquarium
ziemlich vernachlässigt was messungen betrifft . weil bis jetzt alles
gute aus sah .

füttere nur frostfutter artemia . das ca 4 mal pro woche immer 2 stück

jetzt zu meinem problem :
seit
2-3 wochen ca fallen mir diese hässlichen glasrosen auf . ich darauf
zum händler . 3 stk Lysmata besorgt . so seit dem investier ich wieder
mehr zeit ins aqurium und beobachte mehr . dann viel mir mit der zeit
auf das krebse aus dem LS und einsiedlerkrebse sterben !! dann vor ein
paar tagen starb mir 1 euphyllia weg . darauf hin messte ich das wasser
und beim nitrat traute ich meinen augen nicht ! 100mg !!!!! 25l osmose
mit salz angesetzt und am nächsten tag gleich gewechselt . nach 10 min
nochmal gemessen und wieder 100mg !!! so ,dann messte ich das osmose
wasser (nicht das der tester abgelaufen ist u lügt, salifert) das war
bei 0 mg !!!!
was kann bitte das wasser so schnell wieder "verpessten" ??
die
integrierte filteranlage+abschäumer ist orignal was beim cube dabei
ist, hab nur den riesigen filterschwamm von anfang an rausgegeben (weil
ich hörte der kann zur nitratbombe werden) . es sind nur die keramik
röhrchen (sera siporax) noch drin. den abschäumer muss ich vl alle
wochen mal ausleeren

komischerweiße sieht aber alles top aus , fast keine algen am glas , korallen sehn alle supper aus , ausser die anemone die ist immer einbisschen zurück gezogen hmmm..

hab
schon daran gedacht mir einen neuen tester zu besorgen , aber wenn er
beim osmose wasser 0 anzeigt müsst er funktionieren . oder war der WW zu
wenig ? hab leider zu wenig erfahrung was meerwasser angeht .

vl besatz zu hoch ?
ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen um unnötiges sterben zu verhindern .

mfg rene

2

Mittwoch, 3. Januar 2018, 21:43

nitrat

hallo rene,

wenn du genügend osmosewasser fertig hast wechsle 50% wasser, da sollte nitrat schon weniger werden, komisch ist das du kein po4 messen kannst,

keine sorge,SCHNELL wasserwechseln da sollten sich die korallen schnell erholen, nur wenn nach 2-3 tagen werte wieder so hoch, könnte doch einges im becken abgestorben sein

melde dich wieder

cyrill

3

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:08

Hallo,Danke für die antwort .

Sorry po4 ist glaub ich bei 0,3 sowas müsst ich nochmal nachmessen


Ok , 50% WW ist nicht zu häftig ??? Osmosewasser hab ich genug . Könnt ich morgen früh gleich ansetzen .

Mfg

4

Donnerstag, 4. Januar 2018, 08:36

Hallo,

hab ich das richtig verstanden, du fütterst einem einzigen kleinen Anemonenfisch, 2 Würfel Artemia?

Das ist viel zu viel. Daher kann das Nitrat kommen. Und warum nur 4 Mal in der Woche? Isst du auch nur 4 Mal in der Woche etwas?

Ich würde ihm täglich etwas Granulat geben. Oder wenn du willst Artemia, aber nicht ganz so viel.

Gibst du die Artemia samt dem Abtropfwasser ins Becken oder spülst du sie aus? Das Abtropfwasser, dass beim Auftauen entsteht, kann das Becken auch belasten.

Lg, Stefan

5

Donnerstag, 4. Januar 2018, 09:24

Hallo ,
Danke für die info !
Den würfel lass ich in einer schale auftauen , mit aquariumwasser verdünnt zieh ich das ganze mit einer großen spritze auf und füttere so die korallen über ein paar stunden gesehen . Das was daneben geht nimmt sich der clownfisch natürlich . Ja mindestens 4 mal die woche füttere ich . Ok dann werd ich das in zukunft anders machen danke .

Mfg

6

Donnerstag, 4. Januar 2018, 09:48

Hallo nochmal,
ich würde dir raten das Wasser in dem du die Artemia auftaust, wegzuschütten und die Artemia dann mit frischem Aquariumwasser zu verfüttern.
In Verbindung mit dem Wasserwechsel, der dir ja bereits vorgeschlagen wurde, müsste das mit dem Nitrat bald besser werden.
Und wenn nicht, kannst du ja zur Unterstützung der nitrifikation noch Bakterien zugeben.
Lg Stefan

7

Donnerstag, 4. Januar 2018, 09:56

Hi,

Da haben sich bestimmt Depots im Gestein und Sand gebildet, deswegen sinken die Werte nicht gleich. Das dauert jetzt eine Weile. Wichtig wie schon geschrieben: viel weniger füttern (dafür den Fisch täglich!), Frostfutter ausspülen und jede Woche großzügige WW machen.
Deine Korallen brauchen alle nicht sooo viel Futter!
Die Lysmata musst du auch hie und da füttern, vor allem wenn die Glasrosen weg sind.

lg,

Sonja

8

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:52

Hallo,

miss mal Nitrit, vielleicht ist das die Erklärung. Alle Nitrat-Tests messen auch Nitrit, und das zeigt dann extrem hoch an. Bei unseren Tests zeigt Nitrit entsprechend wie die 50- bis 100-fache Menge Nitrat an, könnte aber bei anderen Tests vielleicht noch mehr sein.

Gruß

Hans-Werner

9

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:18

Alle Nitrat-Tests messen auch Nitrit, und das zeigt dann extrem hoch an


Hi

Wenn ich richtig informiert bin, dann misst auch ein Nitrattest eigentlich Nitrit. Deshalb auch zwei Reagezien, die erste macht aus Nitrat Nitrit ....
So gesehen zeigt ein Nitrattest immer die Summe aus Nitrat und Nitrit der Probe an.

Nitrat ist natürlich nichts was man anstreben sollte, ist in Salzwasser aber auch nicht so gefährlich wie im Süsswasser.

LG

P

10

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:24

Zitat

Nitrat ist natürlich nichts was man anstreben sollte, ist in Salzwasser aber auch nicht so gefährlich wie im Süsswasser.

Da verwechselst Du etwas, Paul.

Liebe Grüße

Harold
49 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

11

Donnerstag, 4. Januar 2018, 17:42

Hallo,

und wenn du ein Technik-Becken hast, kannst du höhere Algen, z.B. Drahtalgen reingeben. Beleuchtung dann nicht vergessen.
Die ziehen dann auch gut und man kann durch einfaches Beschneiden ein wenig justieren.
Aber wichtig sind bei dir eh mal die Sofortmaßnahmen, wie meine Vorredner schon beschrieben haben.

Grüße
Bela

12

Freitag, 5. Januar 2018, 10:34

Da verwechselst Du etwas, Paul.


stimmt Harold, hätte NITRIT heißen sollen - das ist im Salzwasser aber wirklich nicht so gefährlich wie im Süsswasser da es "durchs Chlor blockiert wird" (sorry für die unwissenschafltiche Ausdrucksweise)

LG

Paul

13

Freitag, 5. Januar 2018, 10:43

Hallo

Noch eine Anmerkung zur Fütterung.
Wenn ich mir die Liste der Korallen ansehe, dann sehe ich keine Veranlassung die mit Artemia direkt zu füttern.
Ich würde Lobster Eggs oder Zylkops in kleinen Mengen geben:
- die Happen sind kleiner und damit "nundgerechter"
- das Futter bleibt sehr lange in "schwebe"
- die Fische und Garnelen haben auch was zu tun, könne aber nicht ruck zuch den Korallen alles wegfressen.

Fische natürlich täglich (der eine oder andere Fasttag dazwischen kann natürlich auch nicht schaden) füttern.

Für die optimale Lösung halte ich:
Zuerst die Fische mit "grobem Futter" (Artemia, Mysis, Trockenfutter ...) füttern und damit die Wirbellosen locken, und nach 15 ... 30 min gibts Zyclops oder Lobster Eggs für die die Wirbellosen.

LG

P

14

Freitag, 5. Januar 2018, 10:59

Danke für die zahlreichen infos !
Für die fütterung lass ich mir auf jedenfall was einfallen . Danke für den hinweis!

Zum 50% WW den hab ich gestern gemacht , hab auch gleichzeitig das becken leer gemacht und geschaut ob ich irgendwas sehe was tot oder sonstiges ist . Leider oder zum glück nichts gesehen . Aufjedenfall ist der nitrat wert nach 30 min wieder nach oben geknallt . Komisch das beim neu angesetzten wasser (coral pro) der wert auch schon beim ca 20 mg !

Ich besorg mir jetzt einen neuen tester . Kann mir wer einen empfehlen ? Hab jetzt den von salifert .

Mfg

15

Freitag, 5. Januar 2018, 16:26

Ich schreib es zwar immer wieder, aber die ganzen Tests sind ohne einer vertrauenswürdigen Referenzlösung absolut unnütz. Bei solchen extremen Werten, wie Nitrat bei 100, würde ich in erster Linie immer mit einer Referenzlösung gegenmessen ob der Test wirklich noch richtig anzeigt. Diese Referenzlösungen sind zwar nicht so günstig, man kommt aber lange damit aus. Außerdem schonen sie zum Teil sogar die Geldbörse, weil man viele Gegenmaßnahmen auf Grund defekter Tests nicht durchführt, welche ebenfalls Geld kosten würden...

Auch bei neu gekauften Tests würde ich diese immer mit einer Referenzlösung überprüfen, um zu sehen, wie genau sie sind und die Abweichungen notieren. Damit hat man die Sicherheit, dass die gemessen Werte stimmen und kann das Ergebnis auch richtig korrigieren um die tatsächlichen Werte zu bestimmen. Bei Tests, welche länger brauchen bis sie aufgebraucht sind, messe ich zusätzlich alle 2-3 Monate mit der Referenzlösung nach, da viele Tests mit der Zeit etwas driften.



LG

16

Samstag, 6. Januar 2018, 13:27

hallo ,
hab mir jetzt einen neuen tester besorgt , plötzlich habe ich einen wert von ca 20mg .
der vom megazoo hat mir geraten falls ich mit dem neuen tester noch immer 100mg habe soll ich von microbe lift aqua balance nitratentferner verwenden .
er meinte 20-30mg wären optimal oder hab ich mich verhört ?
was meint ihr ?
danke
mfg

17

Samstag, 6. Januar 2018, 14:53

Hallo Rene!

Bei 20 - 30 mg Nitrat kannst Du alle Weich- und Lederkorallen, Scheiben- und Krustenanemonen, Hornkorallen und LPS pflegen. Wenn Du noch schaust, dass Du ein biisl drunter kommst, gehen auch alle LPS.

Liebe Grüße

Harold
49 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

18

Samstag, 6. Januar 2018, 15:16

Hallo Rene!

Ich selbst empfinde Nitratwerte um die 5-15mg/l optimal für die meisten Korallen, abgesehen von heiklen SPS. 30mg/l ist für viele LPS auf Dauer zu viel, kurzfristig aber problemlos.

Bei den Nitratentfernen besteht das Problem, dass es soweit ich informiert bin, derzeit keine selektiven Entferner gibt, welcher nur Nitrat entfernt. Die im Handel befindlichen Nitratentferner arbeiten meistens nur über die bereits im Becken vorhandenen Bakterienstämme (manche geben auch weitere Bakterienstämme hinzu). Die Produkte dienen meist nur als Futter für diese Stämme und kurbeln damit die die Biologie etwas an. Das funktioniert aber sehr gut und muss nur etwas überwacht werden. Ich selbst habe mit dem No3-po4 X von Red-Sea sehr gute Erfahrungen gemacht.

LG

Andreas

19

Samstag, 6. Januar 2018, 17:28

Hallo Andreas!

Zitat

Ich selbst empfinde Nitratwerte um die 5-15mg/l optimal für die meisten Korallen

Da bin ich absolut bei Dir.
Hintergrund des von mir Geschriebenen war der Umstand, dass manch Einer bei Nitratwerten von 30 mg in Panik verfällt, obwohl viele Korallen damit, vor allem, wenn sie sich daran gewöhnen konnten, gut gedeihen. Aber gut - ich habe auch schon sehr schöne Korallenbestände bei 80 mg Nitrat gesehen. Genauso wie bei vermeintlichen "nicht nachweisbar".

Liebe Grüße

Harold
49 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

Ähnliche Themen

Thema bewerten