Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Riffaquaristik Austria. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 9. März 2018, 15:54

Ph-Wert 7,2??

Guten Tag,

habe seit 4 Wochen ein 216 Liter Meerwasserbecken.
SPS, LPS und Anemonenfische sind bereits drin und wachsen auch gut.
Allerdings liegt der Ph-Wert nur bei 7,2.
ist das normal?

Kh 8
No2 0,01
No3 1
Po4 0,25
Ca 430
Mg ok

Gruß
Michael

2

Freitag, 9. März 2018, 16:56

Hallo Michael,

recht ideal ist der PH Wert nicht, wenn er richtig gemessen ist.

Hast du einen Kalkreaktor im Einsatz? Wenn ja, könnte Kohlensäure ins Becken kommen und den PH Wert senken.

Nachdem dein Becken noch recht frisch ist könnte es auch neues Lebendgestein sein auf dem noch etwas vergammelt. Was hast du hier verwendet? Sich zersetzende Lebenwesen (Algen, Steinbewuchs, abgestorbene Tiere im Stein) können hier den PH Wert auch noch absenken.

Hast du schon einen Abschäumer in Betrieb? Schreib mal kurz was zur verwendeten Technik.

lg
There are 10 types of people in this world. Those who understand binary, and those who do not.

3

Freitag, 9. März 2018, 17:02

Hallo Andreas,

Lebendgestein habe ich aus einem eingefahrenen Becken.
Kalkreaktor ist nicht vorhanden und als Abschäumer ist ein Aqua medic evo 1000 im Einsatz.

Licht: 150 HQi und 20 Watt led
Becken ohne Abdeckung und genügend Strömung.
Gemessen mit JBL Tröpfchentest.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael83bk« (9. März 2018, 17:08)


4

Freitag, 9. März 2018, 17:35

Hallo Michael,

miss doch mal mit einem anderen Test gegen. Oder lass in einem Geschäft messen.

Liebe Grüße

Harold
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

5

Freitag, 9. März 2018, 17:39

Danke Harold.
Werde ich morgen lassen machen!

Gruß
Michael

6

Freitag, 9. März 2018, 18:57

Hi,

der JBL-Test ist nicht schlecht, allerdings auch nicht immer genau und es ist oft etwas schwer, dass Ergebnis richtig zuzuordnen. An einen Wert von 7.2 Abends glaube ich eher nicht. Wann hast Du gemessen? Gerade unter HQI schwankt der Wert im Laufe des Tages um bis zu 0,6. Morgens kann der Wert auch mal bei 7,2-7,4 liegen, wichtiger ist der Wert am Abend. Wenn dieser um die 7,7+ liegt, dann ist alles in Ordnung. Es gibt Becken wo der Wert nicht mehr höher hinauf geht, meist sind das ältere Becken, aber auch junge können betroffen sein. Solange keine Probleme mit dem Besatz erkennbar sind, würde ich auch etwas niedrigere Werte nicht als Problem ansehen, auch wenn diese nicht das Optimum darstellen.

Kaufe dir einen anderen oder neuen Test und lass zusätzlich den Wert gegenmessen. Oder kaufe dir einen elektronischen PH-Messer beim großen Online-Händler mit dem Lächeln. Dort findest Du elektronische Messgeräte ab 10€ inkl. Kalibrierlösungen. Das ist auf Dauer viel praktischer und einfacher.

Jetzt ist es einmal wichtig die tatsächlichen Werte morgens und Abends zu ermitteln. Und wenn dann immer noch Handlungsbedarf besteht (wovon ich nicht ausgehe), gibt es Mittel und Wege den PH-Wert anzuheben.



LG

Andreas

7

Freitag, 9. März 2018, 20:21

Ich hab jetzt bereits 8x zu verschiedenen Tageszeiten gemessen und er schwankte immer zwischen 7.0 und 7,2.
Mit Mittelchen wollte ich noch nicht eingreifen, da dies ja nicht die Ursache behebt.
Ansonsten liegt ja kein Problem vor....
Wird wohl ein Gegentest nicht vermeidbar sein.

8

Freitag, 9. März 2018, 20:42

Danke dir Andreas...für deine Mühe!

9

Montag, 12. März 2018, 14:58

Hallo Michael,

Hast Du das Problem schon im Griff? Weitere Unterstützung erwünscht?

Mir fällt zu dem bereits Gesagten noch ein:

- Steht das Aquarium in einem Zimmer, in dem sich viele Personen aufhalten / rauchen und ist die Durchlüftung schlecht? Der erhöhte CO2 Wert kann rasch 1500ppm erreichen oder überschreiten, was ca. dem 4-fachen des Normalwerts entspricht. Das führt via Abschäumer rasch zu einem Absinken des pH-Wertes um 0,5 oder mehr; bei KH 10 und 5000ppm CO2 (MAK-Wert = maximal erlaubte Arbeitsplatzkonzentration) sinkt der Wert z.B. um 1,0 Einheiten.

- Ist der JBL Test für Meerwasser zugelassen? Was zeigt er bei frisch angesetztem Meerwasser an?

- Ist Deine Beleuchtung ausreichend stark, damit die SPS und LPS genug CO2 verstoffwechseln können?

Grüße

Roland

P.S.: Wenn Du einen elektronischen pH-Tester kaufst, dann bitte unbedingt einen mit Zweipunkt-Kalibrierung (oder Mehrpunkt-Kalibrierung). Die mit einem Kalibrierpunkt sind auf Dauer nicht mal das wenige Gedl Wert, das sie kosten.

10

Montag, 12. März 2018, 20:12

Hallo Roland,

Danke für deine Unterstützung!

Heute ist die Ph-Sonde vom Amazon eingetroffen und siehe da: 7,9.
Die Zuordnung von der Farbscala ist wohl mehr als schwierig.

Nun...jetzt passen wohl alle Wasserwerte und trotzdem verlieren die Korallen an Farbe.
Woran merken sie denn jetzt dass sie in einen 4 Wochen jungen Aquarium sitzen, wenn alle Werte konstant passen?

Gruß
Michael

11

Montag, 12. März 2018, 21:45

Hi,

MG ist OK ist schon mal kein "konreter" Wert. Po4 mit 0,25 ist eher zu hoch als OK. Zur Stabilisierung vom OH-Wert gehen Atemkalkreaktoren ganz gut, diese schliest man an die Luftansaugung des Abschäumers an.

mfg

Roland
Raumteiler, beleuchtet mit ATI Hybrid, Red Dragon Speedy Rückförderpumpe, Minibubbleking 200, 3xTunze 6105 regelbar,Ozon, UV und Zeolith

12

Dienstag, 13. März 2018, 07:21

Hallo Michael!

Zitat

jetzt passen wohl alle Wasserwerte und trotzdem verlieren die Korallen an Farbe.
Woran merken sie denn jetzt dass sie in einen 4 Wochen jungen Aquarium sitzen, wenn alle Werte konstant passen?

Die durch uns messbaren Werte mögen passen, über die Stabilität des Systems sagt das jedoch nichts aus. Das System besteht aus viel mehr, uns zum größten Teil gar nicht bewussten Parametern und deren Wechselwirkungen.
Messungen und deren Ergebnisse zu beurteilen sind letztlich nur Versuch und Wunsch, das System zu verstehen und zu beherrschen. Das es bei dem Wunsch bleibt, zeigen uns unter anderem Cyanobakterien, die trotz "bester" Werte wuchern und Blumentiere, die trotz "bester" Werte nicht so da stehen, wie wir uns das wünschen.

Noch einmal: Lass Deinen Krustenanemonen Zeit. Ich denke, dass sie sich einleben werden.

Liebe Grüße

Harold
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

13

Dienstag, 13. März 2018, 09:11

Hi,

also von Atemkalk würde ich nicht zu viel erwarten. Ich habe selbst einen eher geringen PH-Wert in meinen Becken da ich selbst 2 große Hunde habe und eher selten lüfte. Ich bin deshalb von einer hohen Co2-Belastung ausgegangen und habe durch die Erfahrungsberichte auf eine Erhöhung von rund 0,4 gehofft, allerdings ist in der Praxis nur eine reale Erhöhung von 0,1 - 0,2 eingetreten. Ich habe allerdings auch keine Möglichkeit den Co2-Gehalt bei mir zuhause zu messen. Dürfte also nicht so hoch sein wie vermutet.

Ich habe die Atemkalk-Reaktoren bei 3 Becken installiert und bei allen Becken das selbe Ergebnis. Trotzdem bleibe ich dabei. Ein PH-Wert von 7,9 abends ist besser als 7,7.



LG

Andreas

14

Dienstag, 13. März 2018, 09:29

Hallo Andreas, welchen KH hast Du?


Grüsse Roland

15

Dienstag, 13. März 2018, 09:42

Hallo!

Ich denke, dass sich die Sachlage mittlerweile geändert hat:

Zitat

Heute ist die Ph-Sonde vom Amazon eingetroffen und siehe da: 7,9.


Liebe Grüße

Harold
50 Jahre Vivaristik - und ich lerne immer noch dazu
Mitglied der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich
So ist's Recht

Thema bewerten