Tridacna - Parasiten?

  • Schönen guten Abend miteinander,


    wir haben seit ca. 5 Jahren Eine Tridacna, die bisher immer ihre Lappen rundherum weit ausgefahren hatte. Sie hat auch einen Umzug überstanden und war auch sonst nie empfindlich. Seit einigen Wochen sind die Lappen nur noch zu ca. 3/4 voll ausgefahren (ich werde morgen ein Foto nachreichen) und seit einigen Tagen fällt auf, dass sich vor allem Abends immer Einsiedler auf der Schale tummeln, als würde es dort Fressbares geben.


    Sichtbare Parasiten können wir keine erkennen. Die Muschel reagiert wie immer auf Bewegungen oder Erschütterungen, trotzdem machen wir uns Sorgen.


    Hat jemand zufällig Eine Idee was das Problem verursachen könnte?


    Danke & viele Grüße,

    Dagmar

  • Borstenwürmer etc. gehen nur an Muscheln wenn diese schon am sterben ist.

    Beobachte mal ob du ein paar Algen auf der Schale entdeckst.


    LG Michael

    reefdreams.at GesbR

    Ing. Michael Günther Kraxner

    Geschäftsführer
    Roseggerring 3/2
    8054 Seiersberg – Pirka


    Mobil +43 (0)664 7969 624


    Öffnungszeiten:


    Di. 16:00 - 18:00 , Fr. 15:00 - 18:30 , Sa. 9:00 - 12:30


    Mo - Sa : nach Tel. Terminvereinbahrung Mobil +43 (0)664 7969 624

  • Danke für eure Antworten.


    Die Muschel hatte zwischenzeitlich - vermutlich wegen der Einsiedler-/Schnecken-/Garnelenbelagerung - gar nicht mehr aufgemacht und ich hatte die Hoffnung fast aufgegeben. Schließlich habe ich doch eine Lampe organisiert und sie in das (große) Technikbecken verfrachtet. Jetzt macht sie immerhin wieder ein bisschen auf. Gibt es etwas Gute, das ich ihr tun kann?




    Viele Grüße,

    Dagmar

  • Hallo Dagmar, die Muschel dürfte eine Maxima sein. Hast du weit oben einen Platz wo du sie hinstellen kannst ???


    Da hätte sie even. einen Platz wo sie sie nicht oft belästigt werden. Und weit oben bei viel licht kann sie sich auch wieder ernähren.


    Halt vorher gut abbürsten, wegen der Fressfeinde. Ich glaube sicher die kommt durch.


    Die symbiotischen Algen sind ja genau am Mantelrand. Oder halt im tech. Becken halt mit viel Licht, ist aber keine optimale Lösung.



    Ich habe meine Muscheln sehr weit oben, das lieben sie und wachsen wie wild und haben kaum Störungen von " Feinden ".


    Gruß Cyrill


    NS kannst mich auch jederzeit anrufen

  • cyrill : Tut mir leid, ich habe deine Antwort übersehen :-(


    Ja, das mit dem Technikbecken ist keine optimale Lösung. War eher ein Experiment um zu sehen ob sie ohne "Stalker" noch aufmacht.


    Höher im Becken positionieren wäre aus Platzmangel gar nicht einfach und außerdem habe ich Angst wegen der LEDs. Aber sicher einen Versuch wert. Ich geh' gleich mal nach einem Platz suchen.


    lg,

    Dagmar