Erfahrungen folgende Strömungspume..

  • Hallo Zusammen


    Wie geschrieben, hat es mich wieder gepackt und ich werde im August ein neues Meerwasseraquarium einrichten.

    Seit einigen Wochen habe ich mich wieder in die Leidenschaft Meerwasseraquarium eingelesen. Auch was es alles auf dem Markt zu kaufen gibt. :O

    Auch seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit den Strömungspumpen und bin da auf zwei immer wieder dokumentiere Strömungspumpen gestossen:


    - Die Ecotech Marin ( MP 10, 40, 60) Strömungspumen, welche über ein separtes Teil über eine App gesteuert werden können.

    - Die AI Nano 5 Strömungspume, welche im amerikanischen Markt beliebt ist. Auch diese kann über eine App gesteuert werden.


    Ich werde im Herbst ein 900 Liter Becken fahren und kann mich nicht entscheiden, welche Strömungspume ich einsetzen möchte.

    An Korallen werde ich viele SPS und LPS einsetzen. Dabei möchte ich einige Stunden eine konstante, wechselhafte, turbulente Strömung im Becken haben.

    Ein Closed Loop System kommt bei mir nicht mehr in Frage, hatte im letzten Becken so ein System.


    Habt ihr Erfahrungen mit diesen Strömungspumpen und seit ihr zufrieden damit?

    Welche würdet ihr wieder kaufen und welche nicht?


    Ich weis, Strömungspumen sind immer wieder ein Diskussionspunkt, mich interessiert aber diese Sparte da "Strömung" in den Becken sehr wichtig ist.


    Für Eure Rückmeldungen bedanke ich mich.


    Gruss Sean

    AQ Kombination 170x80x80, 5x Aquaillumination Sol Blue, 2x Abyzz 14500 l/h, Closed Loop System,TB, Knecht Abschäumer, Abyzz Förderpumpe, Aquatronica System, Phosphatadsorber. Biopelletsfiler, Zeolitfilter

  • Hallo Sean,


    ich hab je eine MP10 in zwei Becken im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Eine Pumpe auf ca. 75% Leistung bringt das ganze 200l Becken ca. 2,5 cm zum schaukeln. Hat also ne ordentliche Leistung (obwohl es nur die 10er ist) und erreicht mit dem pulsierendem Modus das ganze Becken bis in jede Ecke. Im konstanten Betrieb ist die Strömung schön gleichmäßig und nicht punktuell (außer direkt vor der Pumpe). Ich hab keinerlei Probleme mit Schnecken, Kalkrotalgen oder ähnlichem. Auch wenn ich Sie nicht regelmäßig reinige, laufen sie ohne Probleme weiter. Jedoch mit steigendem Leistungverlust. Zu Bedienen ist der Kontroller auch ganz gut.


    Im Puls-Betrieb ist die Vortech ein wenig zu hören, im konstanten modus fast gar nicht. Wenn die Innenseite mit der Außenseite nicht gleich positioniert sind gibts auch etwas Lärm und Vibrationen. Bei mir passiert das aber nur, wenn ich beim hantieren selbst dran komme.


    Lediglich der Preis und die nicht einstellbare Stömungsrichtung sind kleine Nachteile. Stört bei manchen Becken aber auch nicht. Bei der Glasdicke muss man aufpassen, das die jeweilige Vortech dafür geeignet ist. Ich persönlich würde Sie wieder kaufen, würde mir aber auch die neue Maxspect Gyre 300er Serie ansehen.


    Schönen Abend,

    Markus

  • Hallo Zusammen

    Danke für eure Rückantwort.

    Momentan erkundige ich mich für die Maxspect Gyre 300er Serie.

    Es gibt ja die 330 sowie die 350er Serie.

    Auch vom Preis her sehr interessant. Weiter ist sie im "Dualpack" erhältlich, so dass eine gegenseitige Strömung erzeugt werden kann.

    Ich denke aber für meine Beckengrösse; 140x 80x 70 ( lxbxh) sollten 2 Gyre 330 genügen.

    Was ich aber nicht beurteilen kann ist die Lautstärke der neuen Serie. Die soll ja mega leise sein.

    Leider gibt es nicht so viele Erfahrungsberichte über die 300er Serie im Netz, werde mich aber weiter schlau machen über die Gyre.

    Auch kann die Gyre an der Rückscheibe befestigt werden, somit würde man die Kabel nicht sonderlich sehen und die Gyre bringt ja auch an der Rückscheibe eine breite Strömung des Wassers hin.

    Gruss

    Sean

    AQ Kombination 170x80x80, 5x Aquaillumination Sol Blue, 2x Abyzz 14500 l/h, Closed Loop System,TB, Knecht Abschäumer, Abyzz Förderpumpe, Aquatronica System, Phosphatadsorber. Biopelletsfiler, Zeolitfilter