meerwasser ANFÄNGER

  • Hallo Hallo

    kurzes update

    Hatte am Montag die ganze Scheibe vorne wo meine Strömungspumpe auftrifft (warte auf meine neue), alles voller brauner Algen Belag auch am Boden und an der Seitenscheibe, habe es enfernt und abgesaugt !.

    OK

    3 Stunden später war schon wieder ein leichter belag an den selben Stellen am Nächsten tag wieder alles voll

    Ok enfernt dachte mir ich werde was versuchen und zwar sie zu Flashen!!.:

    Habe die Temeratur um ein halbes grad gesenkt 24,5 und den Eiweißabschäumer über die Nacht abgeschalten.das ganze eben nur eine Nacht .

    Heute Donnerstag nichts mehr davon zu sehen , hoffentlich bleibt das so

    Wahrscheinlich nicht oder was sagt ihr dazu ?.


    Was ich noch sagen möchte ist das das sich mein Briareu

    täglich genau um 1900 immer einzieht um 2000 kommt die Blauphase da kommt es wieder raus.


    Denke das bis jetzt alles noch gut aussieht und sich auch irgendwie alles ein wenig im gesamten Körper vergrössert hat werde wieder mal n foto machen.



    bei der Stylophora ist ein Ast von unten her weiß ,der war aber schon weiß wie ich sie bekommen aber so sieht sie bei blaulicht geil aus hellblau grün violett.


    Lg Erich

  • Kurzes update zu meinem Test: Projekt Simmeringer Leitungswasser.


    Wasserwerte noch nie gemessen!

    außer Salinität die bei mir 35 PSU hat... wenn mein Meßgerät richtig funktioniert!!.


    Vor drei Tagen hat der Grünalgenwachstum begonnen.

    Leider ist mir die Forest Redfire runtergefallen und abgebrochen!.hmpfrggg .

    Hab das Fragment jetzt weiter unten auch

    Positioniert um vielleicht einen vergleich vom Wachstum zu erhalten. (Position)(Licht)(Strömung).


    Da ich noch nicht so fix bin wollte ich euch ein paar Fotos zeigen um nachzufragen wie sie für euch aussehen ,(Zustand).


    Hab jetzt die Fotos in der Blauphase gemacht das man auch wenig die Farben sieht !,Leider noch keine Ahnung wie ich das wohlfühlen der Tiere richtig bestimmen soll, kann, da ich in der Tageslichtphase die Farben ja nicht sehe.


    Mal auch Fotos bei Tageslicht machen.


    Hab da auch echte Probleme mit der Einschätzung des Lichtes (Einstellungen, Stärke, Farbton).


    Viele Fragen noch offen!!:]


    Lg Erich

  • Hallo zusammen

    Meld mich mal wieder zu meinem Leitungswasserprojekt:

    Vor 1Monat habe ich mir einen Testkoffer ,TESTLAP MARIN. besorgt da es mich sehr Intress.

    Messung von 16 Dez:


    KH 7-8

    PH 8,2-8,4

    MG 800

    Ca 400

    Nitri 0,05-0,1

    Nitrat 10-15

    Phos 0,02-0,05

    Sili 0,1-0,2

    Kupfer -0,1

    Amonium 0,05-01


    Ist doch so im ganzen recht ok bis auf Magnesium!, oder?

    Um dem Magnesiummangel gegenzuwirken, versuchte ich durch zufügen eines Stück Dolomiten Marmor zu Erhöhen.


    Bei der heutigen Messung hatte ich diese Werte:

    KH 8

    PH 8

    MG 900

    Ca 400

    Nitri 0,05-0,1

    Nitrat 10-15

    Phos 0,02-0,05

    Sili 0,1-0,2

    Kupfer -0,1

    Amonium 0,05-01


    MG ist um 100 gestiegen aber trotzdem zu wenig .


    Kann ich es noch Erhöhen wenn ich ein anderes Salz mit Magnesium Anreicherung verwende oder geht dann alles schief?


    im großen und ganzen läuft das Becken im Moment ohne Schwierigkeiten.


    Lg Erich

  • Hallo Erich!


    Welches Meersalz hast Du verwendet?

    So schlechtes Markensalz mit so wenig Mg gibt es normalerweise nicht.

    Der Marmorstein würde sich nur in einem Kalkreaktor auflösen. Aber sicher nicht in deinem Becken bei PH8.


    Du hast Dich bei der MG Messung genau an die Anweisung gehalten?


    Test-Set Mg + Ca

    Magnesium + Calcium

    Besonderheit:

    Das JBL Test-Set Mg + Ca ist ein leicht zu handhabender Tropftest zur Messung des Magnesium- und Calciumgehaltes

    im Meerwasser. Da die Messung des Magnesiumgehaltes nur über die Erfassung der Summe von

    Magnesium plus Calcium möglich ist, wurden beide Tests in einer Packung vereinigt. Durch Subtraktion des

    Calciumgehaltes vom Summenwert Mg + Ca erhält man den Magnesiumgehalt.

    Magnesium:

    Warum testen?

    Die beliebten Kalkrotalgen sowie wirbellose Tiere im Riffaquarium, die ein Kalkskelett oder Kalkschalen aufbauen,

    benötigen neben Calcium auch Magnesium in ausreichender Menge für optimalen Skelett- und Schalenaufbau.

    Zu diesen Tieren gehören neben Steinkorallen auch Weichkorallen, Schwämme, Seeigel, Krebse, Muscheln,

    Schnecken etc. Der Magnesiumgehalt im Meerwasseraquarium sollte bei ca. 1200 mg/l liegen, wie bei der

    JBL- Expedition im Indopazifik gemessen werden konnte.

    Abhilfe bei zu niedrigen Werten:

    Zu niedrige Magnesiumgehalte können mit JBL MagnesiuMarin bequem und sicher angehoben werden.

    Calcium:

    Warum testen?

    Niedere Tiere (Korallen, Muscheln u.a.) und Kalkalgen im Meerwasser benötigen einen ausreichenden Gehalt

    an Calcium für störungsfreies Wachstum. Der natürliche Calciumgehalt im Meer liegt bei 390 – 440 mg/l. Um

    für die Organismen optimal verwertbar zu sein, muss außer Calcium auch noch Hydrogencarbonat im richtigen

    Verhältnis im Wasser vorliegen. Aus diesem Grunde sind Zugaben von Calciumverbindungen ohne Hydrogencarbonat,

    wie z.B. Calciumchlorid wertlos. Im Meeresaquarium hat sich ein Calciumgehalt von 400 – 440 mg/l

    als optimal herausgestellt.

    Abhilfe bei zu niedrigen Werten:

    Zu niedrige Calciumgehalte lassen sich leicht mit JBL CalciuMarin erhöhen. JBL CalciuMarin enthält Calcium

    und Hydrogencarbonat im richtigen Verhältnis und macht Calcium dadurch für die Zielorganismen optimal verfügbar.

    Sogenannte Calciumreaktoren (Zoofachhandel) dienen ebenfalls der physiologisch richtigen Erhöhung

    des Calciumgehaltes.

    Vorgehensweise:

    WICHTIG: Tropfflaschen beim Tropfen immer mit dem Tropfer senkrecht nach unten halten! Tropfer

    müssen außen trocken sein! Blasenfrei tropfen! Bei Nichtbeachtung muß mit Abweichungen im Testergebnis

    gerechnet werden.

    Bestimmung der Summe Mg + Ca:

    1. Messgefäß mit dem zu untersuchenden Wasser mehrmals spülen.

    2. Messgefäß bis zur 5 ml-Markierung mit dem zu untersuchenden Wasser füllen. Um zuverlässige Resultate

    zu erzielen, empfehlen wir dringend, hierzu die beigefügte Spritze zu benutzen.

    3. 5 Tropfen Mg Reagens 1 zufügen und mischen durch Schwenken. 1 Minute warten.

    4. Tropfenweise Mg Reagens 2 zugeben, Tropfen zählen, nach jedem Tropfen schwenken, bis Farbumschlag

    von rot über grau-braun nach grün erfolgt. Anzahl der verbrauchten Tropfen mal 120 ergibt die Summe der

    Gehalte Mg + Ca in mg/l. Beispiel: 14 Tropfen Mg Reagens 2 = 1680 mg/l Mg + Ca.

    5. Nach Abzug des Calciumgehaltes von diesem Wert erhält man den Magnesiumgehalt. Beispiel: Ca-Wert 400

    mg/l (Test wie nachfolgend beschrieben). 1680 mg/l abzüglich 400 mg/l ergibt einen Magnesiumgehalt von

    1280 mg /l.

    Hinweis: Wird ein genaueres Resultat bei der Bestimmung der Summe Mg + Ca gewünscht, so verwendet

    man 10 ml Probewasser bei Punkt 1 und multipliziert die erhaltene Tropfenzahl bei Punkt 4 mit 60. Alle anderen

    Schritte wie beschrieben.

  • Hallo Reinhard danke für deine Antwort.
    Ich verwende im Moment noch das Salz mit dem ich gestartet habe :

    Tetra Marine Seasalt

    35 PSU

    25,5 Grad


    Ja hab mich bei den Messungen streng an alles gehalten, auch vorher aufgeklopft die Flasche also alles nach Vorschrift.

    Habe auch den Wert dann abgezogen also:

    1300 Mag - 400 Ca = 900

    Anbei habe ich auch gelesen des öfteren das diese Test s auch bei Mag. immer zu wenig anzeigen sollten!


    Vor 1 Monat hatte ich 1200 Mag durch die Beigabe des Marmors hat es sich um 100 Erhöht , halt nach meinen Messungen!.


    Habe mir jetzt ein neues Salz auch zugelegt und zwar:

    MICROBE-LIFT premium Reet Salz

    mit

    Kalciumgehalt von ca 430 mg/l

    Magnesiumgehalt von ca 1300mg/l

    und Stront. ca 8,1 mg/l


    Werde das mal die nächsten Wochen bei meinen 10 proz. Wasserwechsel einsetzen .

    Mal sehen was sich verändert.

    Lg Erich