Glasrosen Plage + Kugelalge + Cyanobakterien

  • Hallo,

    vielleicht könnt ihr mir ja helfen, denn ich bin ziemlich verzweifelt!!! ||


    Ich habe nun seit 13 Monate ein 600 Liter Becken und versuche mit allem Möglichen die Glasrosenplage los zu werden.


    Ich hab zuerst ein MIttel gekauft (Red Sea Aiptasia-X 60 ml Behandlungskit) dass keine Wirkung gezeigt hat. Die Glasrosen ziehen sich für ein paar Tage ein und öffnen sich dann wieder, als wär nie was gewesen.


    Dann habe ich mir ein Tangfeilenfisch gekauft, der frisst die Glasrose aber nicht. Dann habe ich mir Berghia schnecken gekauft. Ich wusste dass die (wenn ich Pech habe) von meinen Fischen aufgefressen werden können. Ich habe sie nach dem einsetzen nie wieder gesehen. Es sind auch nicht weniger Glasrosen geworden.


    zuletzt habe ich mir letzte Woche die ebenfalls teuren Wurdemanni-Garnelen gekauft (von 6 Stück sehe ich nur mehr 4 Stück). Ich weiß leider auch nicht ob sie überleben werden, da ich zwei potenzielle Fressfeinde im Becken habe und so wie es scheint sehe ich keine große Veränderung. Kann aber natürlich sein dass die zuerst mal unter den Steinen alles auffressen.


    Ich habe ausserdem gerade eben ein paar Kugelalgen entdeckt. Ein paar waren bei der Strömung, die ich abmontiert und mit heißem Wasser entfernt habe. Aber es gibt auch ein paar am Lebendgestein. Da traue ich mich nicht sie zu entfernen. Mein Seeigel frisst das nicht, mein Doktorfisch und die grüne Spinnenkrabbe übersehen die Alge. Und den Stein kann ich nicht rausnehmen. Hat wer Erfahrung damit?


    Und weil ich anscheinend was falsch mache habe ich auch Cyanobakterien. Ich tue immer wieder absaugen, aber es breitet sich immer wieder aus.


    riffaquaristik.at/index.php?attachment/48057/riffaquaristik.at/index.php?attachment/48058/riffaquaristik.at/index.php?attachment/48059/riffaquaristik.at/index.php?attachment/48060/riffaquaristik.at/index.php?attachment/48061/riffaquaristik.at/index.php?attachment/48062/


    Ich bin euch für jeden Tipp Dankbar!


    LG
    Pascal

  • Hallo Pascal,


    ich kann dir kurz meine Erfahrung mit meiner Glasrosenplage schildern. Ebenso wie du wollte ich der Plage mit Aiptasia-X Herr werden. Das hat so mehr schlecht als Recht funktioniert. Mein Anfängerfazit daraus war, dass die Glasrosen sehr exakt mit der Spritze den Wirkstoff auf den Mund bekommen müssen. Ein bisschen daneben und sie ziehen sich zusammen...mit der Spritze ein bisschen berührt...weg waren sie bei mir.

    Mit den Garnelen hatte ich auch keinen Erfolg feststellen können. Solange die bei der Fischfütterung ein wenig mitfressen konnten waren ihnen die Glasrosen herzlich egal.
    Und dann - dann kam der Tangfeilenfisch! Das Becken war mittlerweile echt voll mit Glasrosen. Ich habe meinem neuen Freund wirklich tagelang zugesehen...ich konnte ihn kein einziges Mal sehen wie er sich eine Glasrose einverleibte...was mich auch schon etwas deprimierte. Doch nach so 3-4 Wochen merkte ich, dass die Plagegeister tatsächlich weniger wurden. Jetzt habe ich keine Glasrosen mehr im Becken.

    Wie lange hast du deinen Tangfeilenfisch schon im Becken? Mit 600 Liter hat er ja genügend zum Aufräumen...gib ihm 3-4 Wochen Zeit und beobachte regelmäßig. Schau dir exponierte Stellen im Aquarium an die mit Glasrosen bedeckt sind...vielleicht tut sich ja was. Ich drück dir die Daumen! LG Jochen

    vom Süßwasser zum Salzwasser gewechselt - mit umgebauten Juwel LIDO 200 mit Tunze Reefpack 250 und T5-Beleuchtung

  • Beitrag von Aquarius ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: falsch kommentar ().
  • Beitrag von Aquarius ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: flasch kommentar ().
  • Hallo Pascal,

    Dein Bild lässt sich nicht öffnen.


    Hallo Reinhard!


    weiß leider nicht warum man die Fotos nicht öffnen kann. Es ist aber eh so wie beschrieben, vollkommen überseht mit Glasrosen. Ich hoffe darauf dass die Garnelen ihre Arbeit erledigen. Wegen den Kugelalgen werde ich wohl im Geschäft nachfragen. Habe nämlich gelesen dass man die mit ein dünnes Rohr entfernen kann. Und für die Cyanobakterien habe ich Phytoplankton gekauft, das wird hoffentlich helfen.

  • Hallo Pascal,


    ich kann dir kurz meine Erfahrung mit meiner Glasrosenplage schildern. Ebenso wie du wollte ich der Plage mit Aiptasia-X Herr werden. Das hat so mehr schlecht als Recht funktioniert. Mein Anfängerfazit daraus war, dass die Glasrosen sehr exakt mit der Spritze den Wirkstoff auf den Mund bekommen müssen. Ein bisschen daneben und sie ziehen sich zusammen...mit der Spritze ein bisschen berührt...weg waren sie bei mir.

    Mit den Garnelen hatte ich auch keinen Erfolg feststellen können. Solange die bei der Fischfütterung ein wenig mitfressen konnten waren ihnen die Glasrosen herzlich egal.
    Und dann - dann kam der Tangfeilenfisch! Das Becken war mittlerweile echt voll mit Glasrosen. Ich habe meinem neuen Freund wirklich tagelang zugesehen...ich konnte ihn kein einziges Mal sehen wie er sich eine Glasrose einverleibte...was mich auch schon etwas deprimierte. Doch nach so 3-4 Wochen merkte ich, dass die Plagegeister tatsächlich weniger wurden. Jetzt habe ich keine Glasrosen mehr im Becken.

    Wie lange hast du deinen Tangfeilenfisch schon im Becken? Mit 600 Liter hat er ja genügend zum Aufräumen...gib ihm 3-4 Wochen Zeit und beobachte regelmäßig. Schau dir exponierte Stellen im Aquarium an die mit Glasrosen bedeckt sind...vielleicht tut sich ja was. Ich drück dir die Daumen! LG Jochen


    Hi Jochen,


    mein Tangfeilenfisch ist bereits 4 Monate im Becken. Ich habe aber schon oft beobachtet was er anknabbert und was nicht, definitiv keine Glasrosen. Weder kleine noch Große, leider.


    Aber trotzdem danke!! :)