Lebend Futter für Seepferdchen

  • Hallo,


    Ist lebend Futter besser für Seepferdchen?
    Bin am überlegen ob ich selber lebend Futter züchten werde, wenn s los gehen soll. Könnt ihr mir da solche Art starten set für die Artemia zucht empfeheln? Was bräuchte man dort? Habe im Händler gesehen der hatte einen extra Behälter wo er dort Eier rein getan hat und Pumpe lief da durch die Artemia Zucht. Wisst ihr villeicht welches Set ich meine ??



    Gruß danke Donovan

  • Hallo Donovan,


    Seepferdchen auf Dauer mit Artemia zu füttern ist nicht sinnvoll. Mysis sind da schon besser. Meine Reidis haben Artemien nicht mal angeguckt.


    Außerdem, wenn ich so nachdenke: Wenn man ausschließlich nur Lebendfutter gibt und eine Kultur kippt von jetzt auf gleich durch irgendeinen Grund.... Da is es besser, die Tiere sind an Frostfutter gewöhnt. Und mit Mysis guter Qualität - hin und wieder mit Vitaminen angereichert - kann man meiner Meinung nach eigentlich nix falsch machen.

  • Hallo Donovan!


    Meinst Du vielleicht die Zuchstation von JBL (also diese Trichter+Luftpumpe). Hab ich auch und kannst auch immer wieder erweitern, nur die dazugelieferte Luftpumpe ist nicht wirklich brauchbar. Ziemlich einfach funktioniert auch die Artemiaschale, und noch dazu viel günstiger.


    LG Renate

  • Hi!
    Ich hab eine umgedrehte Colaflasche 1,5l mit Beckenwasser gefüllt und einen gestrichenen Teelöffel Artemieneier. Spätesten nach 16 Stunden wird geerntet und sogleich mit hochwertigen Algen gefüttert. Einmal hab ich sie mit Rohdomonas innerhalb von 10 Tagen zur geschlechtsreife und ohne Verluste großgezogen! Funktioniert aber nur mit Rohdomonas die ich leider nicht mehr habe.

    Liebe Grüsse
    Martin :prost:


    160x60x60, 112l Technikbecken, 2x Tunze 6060, Devil D3000 Förderpumpe,Red Devil Abschäumer RDC-850, 3x165W Chinaled, 4x 24W T5, Pelletsfilter, temperaturgesteuerte Ventilatorkühlung und einige Zuchtbecken sowie Planktonröhren

  • Hallo!


    Das man Artemienzysten ohne Probleme zum Schlupf bringt ist bekannt.


    Aber damit kann man keine Erwachsenen Seepferdchen ernähren.
    Außer ev. die Zosterae.


    Artemien zuverlässig über längere Zeit aufzuziehen ist nicht so einfach.
    Und wenn man Pech hat, so wie ich, fressen sie dann die Pferdchen gar nicht.