Lederkorallen machen Probleme

  • Hallo zusammen!

    Ich versuche das mal in dieser Sparte (falls falsch bitte Admin es in die richtige Sparte zu setzen)

    Also...

    Ich habe permanent Probleme mit den Lederkorallen sie haben einen braunen Belag und gehen auch nicht auf wenn dann nur wenig und häuten sie oft.

    Früher waren die Lederkorallen bei mir immer am Problemlosesten...

    Das Becken ist allerdings neu und läuft seit 16. Februar. Die Algenphase hat es bis jetzt gut durchlaufen (in allen Variationen;-) aber ich bekomme die brauen Schmieralgen nicht weg.

    Sie sind am meisten auf den Gorgonien und Lederkorallen. Das Gestein ist mittlerer Weile schon Grünalgen frei.

    Habe heutedie Wasserwerte gemessen und gesehen das Silicat im Wasser ist ( ich muss dazusagen als ich das Becken gestartet habe wurde Leitungswasser verwendent)

    Also Nachfüllwasser kam aber immer nur Osmosewasser dazu. Die Silicatwerte waren aber zwischenzeitlich auch schon n.n.

    Woher könnte das Silicat kommen? Haben jetzt Microbelift Sili-Out 2 verwendent.

    Mein Nitrat Wert ist auch n.n. den würde ich gerne etwas anheben da ich denke das gerade Weichkorallen (sind hauptsächlich in meinem Becken) etwas Nitrat brauchen ca 10mg,

    Restliche Weichkorallen wachsen auch gut.

    Dazu habe ich jetzt einfach mal den Abschäumer kleiner gedreht.

    Was könnte ich sonst noch machen und die braunen Algen loszuwerden?

    Beleuchtet wird mit 3x Razor 120w mit Standartprogrammierung. 13 Std. (Hat im alten Becken wunderbar funktioniert)

    Werte:

    No3: n.n

    Sio3: 0,5

    Po4: 0,01

    Kh: 6,5

    Ph: 8,0

    Ca:520

    Mg: 1200

    Bilder

    • ov_dsc_0012.jpg

    130x60x60, 3x Razor 420 120W 16000k, Aqua Medic Evo 1000, 2x Aqua Medic Eco Drift 8.1, Tunze Osmolator 3155

  • Hi!

    Mit Leitungswasser füllen ist keine so gute Idee, kommt zwar auch darauf an aus welcher Gegend du kommst, es ist oft aber nicht nur das Silikat im Wasser was unseren Becken nicht so gut bekommt aber das hast selbst schon bemerkt.

    Habe zwar immer Silicarbon verwendet und kenne das von Microbelift nicht.

    Die Frage ist auch ob die Korallen gut zum Häuten beströmt werden?

    Der NO3 Wert n.n. hat mit den braunen Belägen nichts zu tun.

    Ich würde mit einem weichen Pinsel momentan etwas nachhelfen bei den Weichkorallen.

    Was verwendest du für ein Salz, das gleiche wie vorher oder hast du da gewechselt?

    Jedem Recht getan ist eine Sache, die niemand kann.
    Gruß Anita und Geri
    Panoramabecken 100x100x60
    2x Tunze Stream 6105, ATI Bubble Master 200 , Kalkreaktor (Eigenbau),
    Beleuchtung 4 Stück 120W Chinaled und 2x39W T5
    www.ifmn.net

  • Hallo Mike!


    Sind die Beläge nur auf den Korallen oder auch auf den Steinen und den Bodengrund?

    Kieselalgen auf Korallen kenne ich eigentlich nicht.

    Daher würde ich die Tipps von Geri, Pinsel und Strömung, befolgen.


    Wenn Deine Messwerte stimmen ist Dein Wasser für Weichkorallen zu Nährstoffarm.

    Das Microbelift Sili-Out 2 wird, wie alle Silikatadsorber, das PO4 weiter drücken.

    Hast Du schon Besatz im Becken der gefüttert wird?

  • Hallo ihr zwei

    Salz verwende ich wie immer Microbelift Premium oder Red Sea .

    Sie Häuten sie eigentlich regelmäßig zeigen aber kein gutes Polypenbild.

    Belag auf den Steinen nicht am Boden einwenig wird aber immer von den Baggergrundeln gesäubert. Fische sind schon ein paar drinnen daher wundert mich auch das der Nitratwert so nieder ist.

    Ich denke auch das es besser wird wenn der angehoben wird dazu habe ich den Abschäumer etwas reduziert. Mal schaun ob das was bringt.

    Gäbe es andere Maßnahmen auch noch?

    Lg Michi

    130x60x60, 3x Razor 420 120W 16000k, Aqua Medic Evo 1000, 2x Aqua Medic Eco Drift 8.1, Tunze Osmolator 3155

  • Hallo Michi!


    Natürlich gibt es auch Mittelchen um die Nährstoffe zu erhöhen.

    Aber mehr Futter ist einfacher und freut deine Tiere.^^

    Kannst Du die Strömung mehr auf die Korallen ausrichten?


    Du könntest auch eine Wasseranalyse machen lassen.

    Dann bist Du auch sicher das Deine Testwerte stimmen.

  • No3: n.n

    Sio3: 0,5

    Po4: 0,01

    Kh: 6,5

    Ph: 8,0

    Ca:520

    Mg: 1200


    Hallo,

    dein Ca zu hoch und dein Mg zu niedrig.

    Passt die Werte mal an. Ich denke dass könnte schon helfen.

    An den Kieselalgen wird sich zwar nichts ändern aber deinen Weichkorallen wird's gefallen.

    Und gegen die Kieselalgen bzw. das Silikat, nimm einen Silikatabsorber der dein Po4 nicht runterdrückt. Den von Sera zum Beispiel.

    Lg Stefan

  • Hi,


    vielleicht irre ich mich aber hat nicht jeder Silikatadsorber immer eine gewisse Auswirkung auch auf Phosphat und umgekehrt? Ich habe zumindest noch keinen Silikatadsorber bzw. Phosphatadsorber gefunden, welche nicht auch immer den anderen Wert ebenfalls beeinflusst (egal ob Alu- oder Eisen-Basis), da die Affinität der beiden Stoffe zu groß ist. Die Menge ist zwar je nach Hersteller unterschiedlich aber ich denke nicht, dass es wirkliche 100%ig selektive Adsorber gibt. Aber vielleicht gibt es ja mittlerweile welche, die das können, wäre dann auch für mich interessant.


    LG


    Andreas