Entacmaea quadricolor

  • Hallo Sabine,


    wenn es Dir irgendwie möglich ist, versuche an Nachzuchttiere zu kommen.


    Es könnte sein, dass die Fische Entacmea quadricolor nicht oder nur ungern annehmen werden, da diese Anemone nicht zu den natürlichen Wirten gehört. Lieber werden Heteractis aurora, Heteractis crispa, und Stichodactyla mertensi genommen.


    Wenn das Aquarium neu ist, solltest Du unbedingt einige Monate warten, bis Du die Anemone einsetzt. Und erst, wenn sich die Anemone eingewöhnt und ihren Platz gefunden hat, werden die Fische nachgesetzt.


    Liebe Grüße


    Harold

  • Hallo Sabine!


    Die groß werdenden Anemonenfische sind nicht sehr an Ihre Anemone gebunden.

    Und sobald die Ablaichen wird das ganze Becken als Revier verteitigt.

    Das gibt dann Mord und Totschlag.

    Allerding kenne ich nur Fälle mit Premnas biaculeatus, dem Samtanemonenfischen.

    Aber das wird beim Gelbbinden, der ja noch viel größer wird, auch nicht anders sein.

  • Hallo!


    Premnas epigrammata ist ein Synonym von Premnas biaculeatus. Der Gelbbinden-Anemonenfisch ist eine Varität des Samtanemonenfisches.


    Und: Ich muss mich selbst berichtigen. Die Anemone Entacmea quadricolor ist sehr wohl ein Wirt des Samtanemonenfisches (siehe Fishbase).


    Liebe Grüße


    Harold

  • Hallo Sabine,
    bei den"großen & rabiaten" Anemonenfischen kannst Du nicht mehr ins Beckeb greifen wenn sie Eier gelegt haben... Die greifen Dich voll an, und alle Fische ebenso...
    Anemonenfische sind nett, aber leider eben auch nur nett im Bezug auf ihr Aussehen...
    Das können ganz große Stinkstiefel werden....

    Da reichen schon kleinere Riffbarsche wenn sie ein Gelege haben.
    Würde ich mir gut überlegen.
    Ja, ich weiß, muß man haben...
    Hatten wir auch ganz am Anfang, waren im Erstbesatz der 4 Fische als Pärchen dabei... Die Demoiselle die vom Pärchen übrig ist, haben wir jetzt seit 14 Jahren!!!
    Und wir haben sie nach kurzer Zeit wieder abgegeben, weil sie ( setze mich da jetzt sicher in Nesseln ) einfach fade Fische sind...
    Ja Brutverhalten, Ane verteidigen usw...
    Aber ersteres und zweiteres als laichplatzverteidigung bekommst Du von eigentlich allen Riffbarschen, Korallengrundeln usw...
    Wenn Fische Laich fest ablegen, werden sie ihn auch verteidigen. Auch ohne Anemone.
    Viel öfter gut versteckt, und Du mußt Glück haben das Gelege zu sehen, sollte es in einer Höhle sein, aber sie machen es.
    Deswegen auch schon bei der Einrichtung des Aquas so etwas vorsehen. Wir haben zB fertige Laichhöhlen aus Keramik für die kleinen Kardinalbarsche eingebaut. Nicht das wir die jetzt hätten, aber ev irgendwann in Zukunft, und jetzt nutzen es halt andere, wobei die meisten irgendwelche Höhlen im Riffaufbau lieben.Deshalb auch der Hinweis mit, bitte nicht nur Äste...

    LG,
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang.

    Ja ich habe mir schon so kleine Höhlen gekauft. Die werde ich mit einbauen. Ich werde kleine Anemonen fische nehmen die nicht so agressiv sind.

    Lippfische möchte ich mir auch zu legen.

    Da weiss ich nicht ob ich verschiedene Gattungen zusammen halten kann, und ob ich sie paarweise ins Becken geben soll. Zum Beispiel,rotmeer-zwerglippfisch,Regenbogenlippfisch,Junker und Fahnen-Zwerglippfisch. Lg

  • Hi Sabine!

    Ich würde mich auf eine Art beschränken, denn sie sind sehr gute Schwimmer und brauchen Platz, ausserdem bevorzugen die meisten Lippfische einen erhöhten Bodengrund, da sie sich beim Schlafen gehen eingraben. Das Aquarium sollte abgedeckt sein, da sie sehr gerne springen (Paarungsverhalten).